Reisen

< Zurück zur Übersicht

Jordanien




Schmelztiegel der Kulturen

Auf dieser Kurzreise nach Jordanien besichtigen wir die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Wir sehen die Hauptstadt Amman, die römisch-byzantinische Ausgrabung von Jerash, besuchen Wüstenschlösser der Omayyaden, erfahren die christlichen Wurzeln des Landes in Madaba und am Berg Nebo, sehen die größte Kreuzritterburg Jordaniens in Kerak, verbringen einen Tag im UNESCO-Weltkulturerbe Petra und erleben die traumhafte Wüstenlandschaft des Wadi Rum bei einer Jeepfahrt. Zum Abschluss der Reise geht es noch ans Tote Meer.

1. Tag: Wien - Amman
Flug von Wien nach Amman. Empfang nach der Passkontrolle und Transfer zum Hotel (ca. 35 km).

2. Tag: Amman Stadtrundfahrt - Wüstenschlösser - Amman (ca. 240 km)
Während der Stadtrundfahrt sehen wir das alte und neue Amman und besichtigen die Zitadelle mit dem Archäologischen Museum sowie das gut erhaltene römische Theater.
Fahrt in die Wüste zu den aus dem 8. Jh. stammenden Wüstenschlössern der Omayyaden. Die Karawanserei Kharana, das Lustschloss Amra und die Festungsanlage Azraq bieten einen guten Einblick in die Geschichte des Landes. (FA)

3. Tag: Amman - Jerash - Ajloun -Amman (ca. 120 km)
Weiterfahrt nach Jerash. Die Ausgrabungen des antiken Gerasa zählen zu den beeindruckenden und besterhaltenen römisch-byzantinischen Städten. Bei einer ausführlichen Besichtigung gehen wir über die etwa 600 Meter lange Säulenstraße, wo auch noch Spuren der römischen Pferdekutschen zu entdecken sind. Weiters sehen wir die Thermen, das Forum, das Nord- und Südtheater, den Zeus und Artemistempel, Nymphäum und die St. Peter und Pauls-Kirche.
Anschließend Fahrt nach Ajloun, zur auf einem Berg thronenden Burgruine des Salah-e-din (Saladdin) aus dem 12. Jh. (FA)

4. Tag: Amman - Madaba - Berg Nebo - Kerak - Petra (ca. 280 km)
Nach dem Frühstück geht es nach Madaba, in die Stadt der Mosaike. Als Hauptattraktion gilt das byzantinische Palästina-Mosaik in der griechisch-orthodoxen St. Georgs Kirche.
Weiter zum Berg Nebo wo Moses zum ersten Mal das Gelobte Land erblickt haben soll.
Über die Königsstraße geht es zur Kreuzritterburg von Kerak. Payen le Bouteiller war Bauherr und auch der erste Burgherr. 1170 und 1173 wurde die Burg von Nur Ed-Din belagert. Aber erst 1188 gelang es Saladdin die Burg zu erobern. Die Festung beeindruckt durch ihre imposante Bauweise mit unterirdischen Korridoren und Steinhallen.
Fahrt nach Petra. (FA)
Optional: Am Abend besteht die Möglichkeit an einem Spaziergang teilzunehmen und Petra bei Nacht und im Schein von Kerzenlichtern zu erleben. Sie folgen dem von Kerzen beleuchteten Pfad und genießen die Beduinenmusik beim Schatzhaus.
Dauer von 20:30 - 22:00 Uhr, Kosten USD 25 pro Person. Bitte bei Buchung Teilnahme bekanntgeben.

5. Tag: Petra Ganztagsbesichtigung (6 - 8 km Wanderweg)
Petra - die wohl faszinierendste Sehenswürdigkeit in Jordanien - begeistert durch seine imposante Architektur und die einmalige Naturlandschaft. Die Stadt wurde durch die Nabatäer vor mehr als 2000 Jahren errichtet. Durch den Siq, eine 1,2 km lange Felsschlucht mit bis zu 100m hohen Felswänden, gelangt man zu Fuß (alternativ ist es auch mit einer Pferdekutsche möglich) in das Innere des Bergmassivs. Als erstes erblickt man die atemberaubende Fassade des Schatzhauses, Al Khazneh. Die Fassade des Schatzhaues ist ca. 45m hoch und 30m breit und ist im 1. Jh. v. Chr. errichtet worden. Es wurde einst vermutet, dass in der auf der Spitze befindlichen Urne Gold, Edelsteine und andere Schätze aufbewahrt wurden. Vorbei am römischen Theater und bei verschiedenen Tempelanlagen gelangen wir über rund 800 Stufen zum Kloster Al Deir. Am Rückweg werden wir noch vieles mehr entdecken. (FA)

6. Tag: Petra - Klein Petra - Wadi Rum (ca. 210 km)
Fahrt nach Al Baida, auch Klein Petra genannt. Rund 8 km von Wadi Musa entfernt liegt die kleine Schwester der berühmten Felsenstadt. Als Rastplatz der Karawanen, war sie eine Art Vorort von Petra. Weiter geht es ins Wadi Rum, eine faszinierende Wüstenlandschaft eingerahmt von einem braunroten, und zerklüfteten Gebirge. Die Berge um das Wadi Rum, die mit 1.254 m (Jebel Rum) ihre größte Höhe erreichen, sind aus Granit und Sandstein. Der dunklere Granit bildet die Bergsockel, der rötliche Sandstein die Gipfel. Nachmittags unternehmen wir eine etwa zweistündige Jeepfahrt um die schönsten und interessantesten Plätze zu besuchen. Nächtigung in einem Camp in der Wüste. (FA)

7. Tag: Wadi Rum - Aqaba - Totes Meer (ca. 350 km)
Nach einem Beduinen-Frühstück geht es nach Aqaba, wo nach einem kleinen Stadtrundgang der Souk besucht wird. Anschließend Fahrt ans Tote Meer. Zeit um ihm Naturspa ein Bad zu genießen. (FA)

8. Tag: Totes Meer - Amman (ca. 50 km) - Wien
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Amman und Rückflug nach Wien. (F)


Die Unterbringung erfolgt in folgenden oder ähnlichen Hotels (jordanische Klassifizierung):
Amman: Grand Palace Hotel, www.grandpalaceamman.com 4*
Petra: P4 Quattro Hotel, www.p4hotel.com 4*
Wadi Rum: Space Village Luxury Camp
Totes Meer: Ramada Dead Sea Resort, www.ramadadeadsearesort.com 4*


Informationen
Zuschlag für Einzelzimmer € 345,-

Inkludierte Leistungen
+ Linienflüge Wien - Amman - Wien
+ Taxen-, Flughafen- und Sicherheitsgebühren ab Wien
+ Besichtigungen und Eintrittsgebühren lt. Programm
+ ca. 2h Jeeptour im Wadi Rum
+ 7x Nächtigung in 4* Hotels
+ Verpflegung wie tageweise angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, A =Abendessen)
+ Empfang und Abfertigung bei Ein- und Ausreise
+ deutschsprechende Reiseleitung vom 2. bis 7. Tag
+ Visagebühren


Teilnehmer: 2 - 20 Personen

Programm-, Flug- und Hoteländerungen bleiben vorbehalten.


Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Jordanien Rundreise 04.10.2019-11.10.2019 1540.00
 
Jordanien Rundreise 18.10.2019-25.10.2019 1540.00
 


< Zurück zur Übersicht

#*details*#
Reiseziele, Termine & Suche | Über uns | Katalog bestellen | Feedback | Reiselinks | Reisebedingungen | Aktuelle Termine

TRAVEL-forever Reisebüroges.m.b.H • ARR Natur- und Kulturreisen | Foto-Reisen • Kainzstraße 12/2, 3512 Mautern, Austria
Tel: +43 (0)1 908 12 34-0 • E-Mail: info@arr.at
BusProNet® Internet - © Gottfried Kuschick Software