Reisen

< Zurück zur Übersicht

Kubas Schönheiten




Traumhafte Strände - Tabak - "morbider"  Charme in den Altstädten
Oldtimer - Zuckerrohrplantagen - alte Festungen 


Die Karibikinsel hat ein besonderes Flair. Sein Charme ist eine Symbiose aus Vielem: Oldtimer, Musik, Bars, Strände, koloniale Städte, Wochen nehmen wir uns Zeit um das Land ausführlich kennen zu lernen. Wir versuchen auf dieser Reise oft in Kontakt mit Einheimischen zu kommen um direkt von ihnen über das Leben auf Kuba, der Musik, den Zigarren, den Zuckerrohranbau und vieles mehr zu erfahren.  
Wir werden auch abseits der Standardrouten unterwegs sein. Bei den schönsten landschaftlichen Punkten wollen wir kleine Wanderungen unternehmen umso dieses faszinierende Land intensiver zu erleben. Entdecken Sie Kuba mit ARR und wenn Sie Lust haben, entspannen Sie im Anschluss während einer Badeverlängerung.  


1. Tag: Wien - Havanna  
Flug nach Havanna. Transfer zum Hotel. Wer sich noch die Füße nach dem langen Flug vertreten möchte, kann einen kleinen Spaziergang unternehmen und das Flair der Stadt spüren.  

2. Tag: Havanna  
Nach einem gemütlichen Frühstück bummeln wir über Plätze und durch Straßen um erste Eindrücke zu bekommen. Stundenlang kann man durch die Stadtviertel streifen und über die von der Witterung gezeichneten Fassaden und deren perfekte Restaurierung staunen. Unter anderem sehen wir die Kathedrale von Havanna, auch San Cristobal oder Kolumbus Kathedrale genannt und vieles mehr.  
Zu Mittag essen wir in einem privat geführten Restaurant. Am Nachmittag ist eine etwa 2stündige Oldtimer-Fahrt durch die Straßen Havannas, entlang des Malecón, der berühmten Uferpromenade und in die modernen Stadtteile der Hauptstadt geplant. Danach kehren wir wieder zurück zu unserem Altstadthotel und können abends einen Drink in einer der zahlreichen Bars genießen.  (FM)

3. Tag: Havanna - Vinales  
Abfahrt nach Pinar del Rio, wo die besten Tabakpflanzen der Welt gedeihen. "Tabak pflanzt man nicht, man heiratet ihn" , sagt man hier. In der Provinzhauptstadt Pinar del Rio besuchen wir eine Zigarrenmanufaktur und eine privat geführte Humidore-Werkstatt.  
Das Mittagessen werden wir in einem kleinen privat geführten Restaurant genießen.  
Auch eine außergewöhnliche Wandmalerei, die "Mural de la Prehistoria"  (Mural der Urgeschichte) befindet sich hier. Das 120m x 180m große Kunstwerk stellt die Entwicklung von der Schnecke bis zum Homo Sapiens dar.
Mit etwas Glück können wir einen malerischen Sonnenuntergang erleben, welcher die Landschaft in ein wunderbares sanftes Licht eintauchen lässt. Die Landschaft der Mogotes ist auf zahlreichen Postkarten und Bildbänden Kubas festgehalten und auch bei Künstlern immer wieder ein beliebtes Motiv. (FM)

4. Tag: Vinales: Ausflug zu den Mogotes  
Am Vormittag machen wir eine leichte Wanderung (ca. 1,5 Stunden) durch das Tal von Vinales - mit seinen typischen "Mogotes" (Kalkformationen) - das zu den schönsten Landschaften Kubas zählt. Bei der Wanderung genießen wir nicht nur die einzigartige Vegetation, sondern treffen auch die dort lebenden Bauern. (F)

Fakultativ
Die Höhle von Santo Tomas. Diese Höhle ist eine der interessantesten Karsthöhlen von Kuba, jedoch ist der Weg nicht mit einem leichten "Fußweg"  zu vergleichen. Das bedeutet: es ist eine Wanderung, die über den natürlichen Höhlenboden mit all seinen Steinen führt. Wir empfehlen die Begehung der Höhle nur für trittsichere und kletterfreudige Gäste (ca. 1,5 - 2 Stunden / ca. € 15,-).  

5. Tag: Vinales - Sierra del Rosario - Havanna  
Fahrt zur Sierra del Rosario, einem Biosphärenreservat mit dem größten Orchideengarten Kubas. Bei einer kurzen Führung sehen wir eine Vielfalt von Orchideen und anderen Pflanzen.  
Anschließend Fahrt retour nach Havanna. Zeit für eigene Entdeckungen in Havanna. Oftmals ergeben sich nette Gespräche mit den Einheimischen. (F)

6. Tag: Havanna: Auf den Spuren Hemingways  
Am Vormittag besuchen wir das äußerst interessante Museo de la Ciudad. Neben zahlreichen Möbelstücken gibt es viele historische Gemälde und diverse Gegenstände, welche uns die Geschichte Kubas besser verständlich machen.
Danach wandern wir auf den Spuren Hemingways: Wir besuchen das Hotel Ambos Mundos, wo der amerikanische Schriftsteller eine Zeit lang lebte. Hemingway wurde inspiriert vom Lebensgefühl der Kubaner, dessen Landschaft und Musik. Oftmals kehrte er in den Bars " La Bodeguita del Medio"  und " Floridita"  ein, wo er seine Mojitos oder Daiquiris bestellte.  
In der Nähe von Havanna sehen wir seine spätere Residenz, die Finca Vigia. Eine kurze Fahrt führt uns nach Cojimar, dem kleinen Fischerdorf, das die Kulisse seines Romans " Der alte Mann und das Meer"  bildete.  
Nachmittags Fahrt zum ca. 20km außerhalb von Havanna gelegenen Strand Santa Maria zum Baden. Tauchen Sie ein in die Karibik - gehen Sie spazieren, erleben Sie das Lebensgefühl der Kubaner und trinken Sie ein Glas Mojito, Abends Rückkehr nach Havanna. (Wer nicht baden möchte, kann mit dem Taxi retour nach Havanna fahren und dort den freien Nachmittag genießen). (F)

7. Tag: Havanna - Flug nach Holguin - Baracoa  
Flug nach Holguin (oder direkt nach Baracoa) und Transfer nach Baracoa. Nach Ankunft in Kubas ältester spanischer Siedlung beginnen wir mit der Besichtigung. Sehenswert ist die kleine Catedral de Nuestra Senora de La Asuncion aus dem 19. Jh., in der das Holzkreuz, das angeblich Christoph Kolumbus 1492 in Baracoa hinterließ, aufbewahrt wird. Weiters sehen wir das ehemalige spanische Fort Matachin, das heutige Stadtmuseum. Abends können wir in einem der zahlreichen kubanischen kleinen Restaurants essen. Speziell hier, in Baracoa ist das karibische Lebensgefühl der Kubaner extrem zu spüren. Fast in jeder Bar wird getanzt und Musik gespielt. (F)

8. Tag: Baracoa - Guantanamo - Santiago de Cuba
Nach dem Frühstück geht es zur Finca Duaba, in der Nähe Baracoas. Hier unternehmen wir einen Spaziergang durch die Pflanzungen und erfahren viel über den Anbau, die Ernte und Verarbeitung des Kakaos. Am späten Vormittag verlassen wir Baracoa, eine lange Fahrtstrecke liegt vor uns. Nach Überquerung des berüchtigten Passes La Farola erreichen wir Guantanamo, wo wir zu Mittag essen werden. Am späten Nachmittag erreichen wir Santiago de Cuba, die heimliche Hauptstadt Kubas. (FMA)

9. Tag: Santiago de Cuba  
Stadtbesichtigung in Santiago de Cuba. Sehr interessant ist die Casa Diego Velazquez, das älteste Haus auf Kuba. 1516 erbaut, heute Museum für koloniale Kunst. Unter anderem besuchen wir das Rum-Museum, die von Fidel Castro 1953 erstürmte Moncada Kaserne und die spanische Festung el Morro, die hoch über dem Eingang der Meeresbucht Santiagos liegt. Von dieser imposanten Anlage genießt man einen herrlichen Blick auf das karibische Meer und den Gipfeln der Sierra Maestra. Ein Stopp beim bekannten Friedhof von Santiago de Cuba darf natürlich auch nicht fehlen. (FA)

10. Tag: Santiago de Cuba - Camagüey
Kubaner sind sehr gläubige Menschen und es gibt zahlreiche Kirchen. Eine der wichtigsten Pilgerstätte ist El Cobre, wo Kubas Schutzheilige verehrt wird.
Fahrt nach Camagüey über Bayamo, das von Diego Velázquez als zweite Siedlung 1513 gegründet wurde und als Wiege der Unabhängigkeitskriege gilt. Das Gedicht über die 1868 hier stattgefundene Schlacht, wurde zur Nationalhymne Kubas. Am Nachmittag erreichen wir Camagüey! (F)

11. Tag: Camagüey - Sancti Spiritus
Am Morgen erkunden wir das sehr nette Camagüey! Vieles gibt es hier zu entdecken. Zahlreiche malerische Plätze und Strassen. Sehr nett ist auch der Besuch eines kleinen Kaffees, welches von einem Österreicher geführt wird, welcher bereits seit 15 Jahren hier in Kuba lebt.  
Durch das Landesinnere geht es nach Sancti Spiritus.
Wir besichtigen den erstaunlich gut erhaltenen kolonialen Stadtkern. Dabei sehen wir die Rio Yayabo Brücke, die Kirche, den Parque Principal und alle anderen interessanten Plätze der Stadt. (F)

12. Tag: Sancti Spiritus - Trinidad
Erstes Ziel ist der Wachtturm Manaca-Iznaga im Tal der Zuckermühlen, der an die Zeit der Sklaverei erinnert. Weiterfahrt nach Trinidad, Kubas schönster Kolonialstadt, die ihren Reichtum dem Zucker verdankt. Wir kommen zur Iglesia de la Santisima Trinidad am Plaza Mayor. Um den Platz liegen die ehemaligen Stadtpaläste, heute sind sie interessante Museen. (F)

13. Tag: Trinidad: Ausflug in das bezaubernde Hinterland
Die Gebirgskette Guamuhaya mit ihrer atemberaubenden Landschaft ist das Ziel des heutigen Ausflugs. Bis nach Topes de Collantes fahren wir mit dem Bus, dann steigen wir in einen Gelände-LKW um und fahren durch die grandiose Mittelgebirgslandschaft bis in die Nähe des Landhauses Casa de la Gallega. Ab dort wandern wir, begleitet vom Rauschen des Flusses Melodioso. Die leichte Wanderroute (Wanderzeit ca. 3 Stunden). führt uns durch üppige Vegetation bis zum Wasserfall El Salto de Rocio, dessen natürliches Auffangbecken zum erfrischenden Bad einlädt. Nachmittags geht es wieder retour nach Trinidad. (F) 

14. Tag: Trinidad -  Santa Clara - Schweinebucht - Cienfuegos
Frühmorgens verlassen wir Trinidad und fahren nach Santa Clara. In ganz Kuba, aber besonders hier in Santa Clara wird Che Guevara als unangefochtener Nationalheld verehrt. Seine in Bolivien gefundenen Gebeine werden im Che Guevara-Mausoleum aufbewahrt. Im angeschlossenen Museum erfahren wir von seinen Verdiensten während und nach der Revolution.  
Auf einer kubanischen Autobahn erreichen wir relativ rasch die Schweinebucht, eines der größten Sumpfgebiete Lateinamerikas. Mit einem Boot erreichen wir eine Insel mit einem kleinen Freilichtmuseum über die Urbevölkerung der Tainos in Kuba. (F)

15. Tag: Cienfuegos - Havanna - Heimflug

Nach unserem letzten Frühstück können wir noch bei einer kleinen Stadtrunde Cienfuegas erkunden. Die Prachtbauten am Hauptplatz zeigen den Einfluss des französischen Neoklassizismus. Es erstaunt nach den letzten Tagen wie modern und fortschrittlich diese Stadt ist im Vergleich zu vielen anderen Städten Kubas. Nun heißt es Abschied nehmen. Es geht retour nach Havanna für unseren Heimflug. (F)

16. Tag: Ankunft in Wien


Änderungen vorbehalten

Nächtigung in Casa de Particulares
Kuba ist berühmt für seine Herzlichkeit und seine Casa de Particulares (= Frühstückspensionen), die zwar einfacher jedoch sehr gemütlich sind. - Dies ist eine gute Möglichkeit für uns Europäer, eine kubanische Familie in ihrem typischen Haus zu erleben.  
Jedes Zimmer hat ein kleines Badezimmer und eine Toilette. Die Zimmer der Gruppe sind meist auf mehrere Pensionen aufgeteilt, die sehr nahe liegen.  





16 Reisetage  

Zuschlag Kleingruppe (6-10 Personen), € 90,-
Zuschlag Einzelzimmer,  € 445,-

ARR-Reiseleitung ab 10 Personen
Sabine Felsner (29.11.16), Natalie Schlegel (24.01.), Nikolaos Chatzioannidis (28.02.)

Inkludierte Leistungen
+  Flug Wien - Havanna - Wien
+  Taxen-, Flughafen- und Sicherheitsgebühren ab Wien  
+  Inlandsflug Havanna - Holguin
+  Programm und Fahrten laut Programm
+  Bootsfahrten  
+  Eintritte laut Programm
+  Nächtigung im Doppelzimmer von Mittelklassehotels (der kubanische Hotelstandard ist einfach), Pensionen/Gästehäuser (Casa de Particulares)
+  Verpflegung wie tageweise angegeben
    (F = Frühstück, M = Mittagessen, A =Abendessen)
+  deutschsprachige kubanische Reiseleitung bei 6-9 Personen
+  ARR-Reiseleitung ab 10 Personen und lokale kubanische Reiseleitung

Nicht inkludierte Leistungen
-  Touristenkarte (dzt. ca. € 40,-)
-  Kubanische Ausreisesteuer ca. CUC 25,- (vor Ort zu bezahlen)

Teilnehmer: 6 - 16 Personen


Kuba verlangt die Vorlage einer gültigen Reiseversicherung (auf Spanisch) bei der Einreise. Diese Reiseversicherung muss alle Arztkosten decken, für Kuba gültig sein und im Wohnsitzland erworben werden. Versicherungspolizzen US-amerikanischer Versicherungen sowie lediglich österreichische Pflichtkrankenversicherungen werden nicht anerkannt.


Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Kubas Schönheiten 29.11.2016-14.12.2016 4070.00
 
Kubas Schönheiten 24.01.2017-08.02.2017 4070.00
 
Kubas Schönheiten 28.02.2017-15.03.2017 4070.00
 
Kubas Schönheiten 28.03.2017-12.04.2017 4070.00
 
Kubas Schönheiten 11.07.2017-26.07.2017 4070.00
 


< Zurück zur Übersicht

#*details*#
Reiseziele, Termine & Suche | Über uns | Katalog bestellen | Feedback | Reiselinks | Reisebedingungen | Aktuelle Termine

ARR Natur- und Kulturreisen • TRAVEL-forever Reisebüro GmbH • Ungargasse 6/8 • 1030 Wien
Tel: +43 (0)1 908 12 34-0 • Fax: +43 (0)1 908 12 34-90 • E-Mail: info@arr.at
BusProNet® Internet - © Gottfried Kuschick Software