Reisen

< Zurück zur Übersicht

Himachal Pradesh / Indien




mit Dushera-Fest in Kullu


Bei dieser Rundreise besichtigen wir selten besuchte Orte des indischen Vor-Himalaya und kommen dabei mit allen großen Religionen des Landes in Kontakt. Ausgangspunkt ist die "alte britische Hill Station Shimla - heute Hauptstadt von Himachal Pradesh, das überwiegend hinduistisch geprägt ist. Über das Kullu-Tal gelangen wir nach Dharamsala, Sitz des 14. Dalai Lama und der tibetischen Exilregierung, sowie das Zentrum des tibetischen Buddhismus in Indien. Im malerischen Chamba-Tal sehen wir einige über 1.000 Jahre alte hinduistische Tempel. Die Reise endet in Amritsar, der Stadt mit dem Goldenen Tempel, dem Hauptheiligtum der Sikhs.


1. Tag: Wien - Delhi
Flug von Wien nach Delhi. Transfer ins Hotel.

2. Tag: Delhi - Shimla
Fahrt mit dem Shatawdi Express-Zug nach Chandigarh. Von dort weiter mit Gelände-Fahrzeugen oder einem Kleinbus nach Shimla, der ehemaligen britischen Hill Station. (FA)

3. Tag: Shimla - Kullu-Tal
Vormittags Besichtigung Shimlas, das auf etwas über 2000 m liegt und von der Kolonialregierung über 100 Jahre lang als kühle Sommerresidenz geschätzt wurde. Danach Fahrt durch eine traumhaft schöne Berglandschaft ins Kullu-Tal. (FA)

4. Tag: Kullu-Tal 
Der alte Name von Kullu war Kulanthpitha, was soviel wie "Ende der bewohnbaren Welt" bedeutet. Heute ist das Kullu-Tal leicht zugänglich, da über den Rothang-Pass die wichtigste Straße in den westlichen Himalaya führt. Wir bleiben noch einen weiteren Tag im Kullu-Tal und können bei einer kleineren Wanderung Orte besichtigen wie z.B. Naggar mit dem königlichen Palast. (FA)

5. Tag: Kullu-Tal - Dushera-Fest 
In ganz Indien wird das Dushera-Fest gefeiert (der Sieg über den Dämonen Ravana), jedoch in Kullu hat es eine eigene Ausprägung bekommen. Im Unterschied zu anderen Orten werden hier nicht die Bildnisse von "bösen" Gottheiten verbrannt, sondern Hadimba, die Göttin der königlichen Familie von Kullu, wird aus dem benachbarten Manali nach Kullu gebracht. In einer farbenfrohen Prozession ziehen hunderte Figuren von Gottheiten, begleitet von Musikern und Tänzern durch die Stadt. Die Bevölkerung kommt aus der Umgebung - viele in traditioneller Kleidung - um dieses Fest mitzuerleben. (FA)

6. Tag: Kullu-Tal - Dharamsala
Fahrt entlang des Beas nach Mandi. Mandi liegt am Zusammenfluss von Beas und Suketi und ist seit jeher ein wichtiges religiöses Zentrum, mit mehr als 80 Tempeln. Wir besichtigen den direkt am Fluss gelegenen Triloknath Tempel, den 1520 errichteten Bhutnath Tempel und den Panchavaktra Tempel mit einem fünfgesichtigen Shiva im Inneren. Weiter auf kurvenreicher Straße nach Dharamsala. (FA)

7. Tag: Dharamsala
Die Stadt wurde 1815 bis 1847 von den Briten als Hill Station errichtet. 1960 fand der aus Tibet geflohene Dalai Lama mit Tausenden seiner Landsleute hier eine neue Heimat und so wurde die Stadt zu einem Zentrum des tibetischen Buddhismus. Wir besichtigen McLeodganj, die Oberstadt von Dharamsala mit dem Namgyal Kloster, ein kleines Museum und die tibetische Bücherei. Etwas außerhalb des Ortes befindet sich die Kirche St. John-in-the Wilderness mit sehr schönen Glasfenstern. (FA)

8. Tag: Dharamsala - Chamba
Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaft mit Pinien-, Rhododendren- und Eichenwäldern nach Chamba. Chamba war die Hauptstadt des eigenständigen Chamba-Fürstentums und bietet einige äußerst interessante Tempel. Wir besichtigen den Lakshmi Narayana Tempel aus dem 9. Jh., den Hari Rai Tempel mit einer Statue eines vierarmigen Vishnu und den hölzernen Chamunda Devi Tempel aus dem 10. Jh. Im Bhuri Singh Museum können wir schöne Holzschnitzereien und Miniaturmalereien sehen. (FA)

9. Tag: Chamba - Bharmour - Chamba
Ein Tagesausflug bringt uns nach Bharmour wo wir einige Tempel aus dem 8. - 10. Jh. im Pahari-Stil sehen werden. Diese Tempelanlagen werden vor allem von den halbnomadisch lebenden Gaddis verehrt. Sie kamen vermutlich im 18. Jh. aus der Gegend von Lahore, im heutigen Pakistan. Ihre Religion verbindet Animismus mit der Verehrung von Shiva. Die Gaddis bringen ihre Ziegen- und Schafherden nach der Schneeschmelze in die höher gelegene Regionen (über 3.500 m) der Dhaula Dhar Kette. (FA)

10. Tag: Chamba - Dalhousie
Fahrt von Chamba nach Dalhousie, eine weitere der etwa 80 Hill Stations, die die Briten an den Abhängen des Himalayas als Erholungsorte genutzt haben. Benannt nach einem britischen Generalgouverneur, wurde die Stadt 1853 auf einem dem Raja von Chamba abgekauften Gebiet errichtet. (FA)

11. Tag: Dalhousie - Amritsar
Über Batala, wo wir einen Hindutempel besichtigen, geht es nach Amritsar. Amritsar bedeutet der "Pool des Nektars der Unsterblichkeit" und bezieht sich auf den Heiligen Pool am Gelände des Goldenen Tempels. Nachmittags Zeit für eine erste Erkundung der lebhaften Stadt. (FA)

12. Tag: Amritsar
Ausführliche Besichtigung des Goldenen Tempels, das wichtigste und größte Heiligtum der Sikhs. Abends Teilnahme an den feierlichen Abendzeremonien bei der, der Adi Granth, das Heilige Buch schlafen gelegt wird. (FA)

13. Tag: Amritsar - Delhi
Etwa 6-stündige Fahrt führt durch die Ebene Nordindiens mit dem Expresszug von Amritsar nach Delhi. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien laut Reiseunterlagen. (FA)

14. Tag: Ankunft in Wien

Änderungen vorbehalten.

Informationen
Zuschlag Einzelzimmer € 495,-
Zuschlag Kleingruppe bis 6 Personen € 90,-

Inkludierte Leistungen
+ Flüge Wien - Delhi - Wien inklusive Taxen-, Flughafen- und Sicherheitsgebühren ab Wien 
+ Besichtigungen und Fahrten inkl. Eintritte lt. Programm
+ 12x Nächtigung im Doppelzimmer teils einfacher Hotels
+ Verpflegung wie tageweise angegeben
  (F = Frühstück, M = Mittagessen, A =Abendessen)
+ bei 5-8 Personen deutschsprechende indische Reiseleitung
+ ARR Reiseleitung ab 9 Personen

Nicht inkludiert
-   Indisches Visum (derzeit e-Visa, ca. € 65,-)

Teilnehmer: 5 bis 16 Personen


Ihre zusätzlichen ARR-Vorteile
Frühbucher-Rabatt: Sollten Sie diese Reise bis spätestens 6 Monaten vor Abreise buchen, gewähren wir Ihnen folgende Rabatte:
Reisegrundpreis über € 500,- / Rabatt von € 15,-
Reisegrundpreis über € 1.000 / Rabatt von € 30,-
Reisegrundpreis über € 2.000 / Rabatt von € 50,-
Reisegrundpreis über € 3.000 / Rabatt von € 75,-

Halbes Doppelzimmer: Die Aufzahlung auf ein Einzelzimmer kann oft ziemlich hoch sein. Als preisgünstige Alternative bieten wir Ihnen die Möglichkeit bis zu drei Monate vor Abreise ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Findet sich kein gleichgeschlechtlicher Mitreisender übernehmen wir 50% der Aufzahlung für das Einzelzimmer und Sie kommen in den Genuss der Alleinbenützung zum halben Preis.
Dies gilt nicht für Reisen, die von anderen Veranstaltern durchgeführt werden bzw. bei Reisen wo es ausdrücklich ausgeschlossen ist.


Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Himachal Pradesh zum Dushera-Fest in Kullu 04.10.2019-17.10.2019 2820.00
 


< Zurück zur Übersicht

#*details*#
Reiseziele, Termine & Suche | Über uns | Katalog bestellen | Feedback | Reiselinks | Reisebedingungen | Aktuelle Termine

TRAVEL-forever Reisebüroges.m.b.H • ARR Natur- und Kulturreisen | Foto-Reisen • Kainzstraße 12/2, 3512 Mautern, Austria
Tel: +43 (0)2732 22312 • E-Mail: info@arr.at
BusProNet® Internet - © Gottfried Kuschick Software