Reisen

< Zurück zur Übersicht

Vielfalt Süd-Indiens




Einzigartige Tempel und tropische Natur

In Südindien bietet sich ein anderes Bild Indiens, das Sie vielleicht vom Norden kennen. Diese Reise führt in die indischen Bundesstaaten Tamil Nadu und Kerala. Tamil Nadu ist das Zentrum dravidischer Kultur und bietet eine Fülle großartiger Tempelanlagen (einige davon finden sich auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes). Eingebettet sind die Städte und Tempelanlagen in eine Landschaft voller Reisfelder und Kokospalmen. In Kerala steht das Naturerlebnis im Vordergrund, Elefanten im Periyar Nationalpark, Gewürzgärten sowie eine Bootsfahrt auf Reisbooten durch die Backwaters.

1. Tag: Wien - Chennai
Flug von Wien nach Chennai.

2. Tag: Chennai - Kanchipuram - Mahabalipuram
Nach Ankunft in Chennai kurze Stadtrundfahrt. Chennai ist oft noch unter seinem alten britischen Namen Madras bekannt und mit fast 6 Millionen Einwohnern die viertgrößte Stadt Indiens. Die Stadt wurde 1639 von der British East India Company auf einem 5km langen Landstreifen zwischen zwei Flüssen gegründet. Wir sehen das Fort St. George, das erste Bauwerk der Stadt Madras und die Kathedrale, welche dem Heiligen Thomas geweiht ist. Anschließend Fahrt in die Königsstadt Kanchipuram - eine von den sieben heiligen Städten Indiens. Wir besichtigen die wichtigsten Tempel der Stadt, wie den Ekambareshvara-Tempel mit seinem 60 m hohen Gopuram und den Kailasanatha-Tempel der aus dem 8. Jh. stammt. Danach Fahrt nach Mahabalipuram. (A)

3. Tag: Mahabalipuram
Mahabalipuram war einst Hauptstadt der Pallava Könige, die zwischen dem 5. und 9. Jh. auch den  Hafen kontrollierten. Über das damalige Leben in der Stadt ist wenig bekannt, nur die einmaligen Steinmetzarbeiten zeugen von dieser Zeit. Bis heute hat sich die Steinmetztradition erhalten. Wir sehen die beeindruckende Gruppe der "5 Pandava Rathas", die berühmten Felsenreliefs inmitten der Stadt und den herrlich gelegenen Ufertempel. Seit 1995 zählt diese fantastische Stätte zu einem UNESCO Weltkulturerbe. (FA)
 
4. Tag: Mahabalipuram - Pondicherry, ca. 100 km
Fahrt ins "französische" Pondicherry, wo wir den Sri Aurobindo Ashram, der zu den bekanntesten Ashrams Indiens zählt, besuchen. Pondicherry, griechischen und römischen Geografen als "Poduke" bekannt, war im 2. Jh. ein wichtiger Zwischenhalt auf dem Seehandelsweg zwischen Rom und dem Fernen Osten. Heute ist die Stadt  "zweigeteilt" - westlich des Kanals befindet sich das "indische" Viertel, während im Osten noch deutlich der europäische Einfluss zu erkennen ist. Im Südwesten der Stadt sehen wir die "Sacred Heart of Jesus" Kirche. Sie wurde Anfang des 18. Jh. von französischen Missionaren errichtet. (FA)

5. Tag: Pondicherry - Chidambaram - Gangaikondacholapuram - Darasuram - Tanjore,
ca. 180 km
Wir verlassen die Küste und gelangen nach Chidambaram, wo wir im Shiva-Tempel die 108 Tanzposen des Gottes bewundern und eventuell an einer eindrucksvollen Tempelzeremonie teilnehmen können. Danach geht es nach Gangaikondacholapuram, der Hauptstadt des einst mächtigen Chola-Reiches. Von der im 13. Jh. zerstörten Stadt blieb nur der Shiva geweihte Brihadisvara-Tempel fast vollständig erhalten. Das prächtige Heiligtum zeugt von der Bildhauerkunst der Chola und zählt heute zum UNESCO Kulturerbe. Wir besichtigen den großartigen Tempel von Darasuram. Zum Abschluss des Tages besuchen wir noch eine Seidenweberei. (FA)

6. Tag: Tanjore & Trichy
In Tanjore sehen wir den atemberaubenden Brihadishwara - Tempel, eines der eindrucksvollsten Chola - Bauwerke Tamil Nadus.  Dieser Tempel verleiht dem Ort eine tragende Bedeutung für die südindische Kultur. Tanjore begeistert mit seiner Sammlung hervorragender Bronzen, die im historischen Nayak-Palast untergebracht sind. Ausflug nach Tiruchirapally, kurz Trichy. Dort sehen wir den Srirangam Tempel. Er zählt zu den meistverehrten Vishnu-Schreinen Südindiens und zieht Tausende Gläubige an. Die sieben rechteckigen, ummauerten Innenhöfe und die "1000-Säulen-Halle" - Pfeiler, welche mit sich aufbäumenden Stuten und Jägern geschmückt sind, als Sinnbild für den Sieg des Guten über das Böse faszinieren jeden Besucher. (FA)

7. Tag: Tanjore - Chettinad, ca. 100 km
Fahrt nach Chettinad, Heimat der Händlerkaste der Nattukottai Chettiar. Während der britischen Kolonialherrschaft gelang es ihnen einen beträchtlichen Reichtum anzuhäufen, der heute noch in der Architektur der Häuser und im Chettinad Museum zu sehen ist. Wir besuchen auch das sehenswerte Dorf Athangudi. Bei einer Ziegelfabrik beobachten wir wie die traditionellen Terracotta Arbeiten hergestellt werden. Unser typisches Chettinad Abendessen wird bei einer Koch Demonstration zubereitet. (FA)

8. Tag: Chettinad - Madurai, ca. 90 km
Vormittag bleibt noch etwas Zeit um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden, bevor wir nach Madurai aufbrechen. Madurai, zählt zu den ältesten Städten Südindiens.  Wir besuchen die tägliche Abendzeremonie im Menakshi-Tempelkomplex, an der fast 15.000 Menschen teilnehmen. (FA)

9. Tag: Madurai - Periyar, ca. 140 km
Morgens besichtigen wir nochmals den weitläufigen Menakshi-Tempelkomplex aus dem 13. Jh. und 17. Jh. mit seinen unverwechselbaren und reich geschmückten Gopurams (Tortürme), die imposanten Hallen des Nayak-Palastes sowie Mariam-Tank. Die Vielzahl von Schreinen, Skulpturen, Kolonnaden sind eine Faszination vor allem für uns Europäer. Weiters besichtigen wir den Tirumala Nayak Palast aus dem 17. Jh. und den Blumen-Markt mit seinen vielen exotischen Pflanzen. Nachmittags Fahrt nach Periyar. Periyar liegt auf einer Höhe von 900 - 1800m und lockt auf Grund des angenehmen Klimas nicht nur europäische Besucher sondern auch eine große Anzahl an indischen Touristen in diese Landschaft. Fahrstrecken in Indien sind immer wieder interessant, es ergeben sich nette Fotostopps und Begegnungen mit der Bevölkerung. (FA)

10. Tag: Periyar Nationalpark
Der Nationalpark liegt inmitten der Cardamom-Berge. Das Schutzgebiet ist eines der größten und meistbesuchten Tierschutzgebiete Indiens. Inmitten des Nationalparks liegt ein See, der Tiergruppen anlockt. Wir werden eine Bootsfahrt unternehmen um vom Boot aus - mit etwas Glück - Tiere, vor allem Elefanten, beobachten zu können. Auch wenn man nur wenige Tiere sieht, begeistert die wunderschöne Landschaft. Der Park ist bekannt für Sambars, Wildschweine, Gaurs und Elefanten. Tiger sowie Leoparden leben ebenfalls im Park, sind aber kaum zu entdecken.
Am Nachmittag besuchen wir den Sri Aurobindo Ashram, der bereits 1926 gegründet worden ist. (FA)

11. Tag: Periyar - Cochin, ca. 160 km
Heute heißt es Abschied nehmen von dieser herrlichen Landschaft. Unsere Fahrt führt uns nach Cochin, in die Hauptstadt des Bundesstaates Kerala. Abends sehen wir eine Kathakali Vorführung. Dieser Tanz stammt aus Kerala, die Tänzer tragen fantastischen Kopfschmuck, reich geschmückte Kostüme und haben farbenfroh geschminkte Gesichter. Mit meisterhaft lebhaftem Gebärdenspiel und besonderer Mimik werden die großen Nationalepen wie Ramayana oder Mahabharata dargestellt. (FA)

12. Tag: Cochin - Alleppy
Am Vormittag werden wir eine ausführliche Stadtbesichtigung in Cochin unternehmen. Wir sehen u.a. die Franziskanerkirche mit dem Grabmal von Vasco da Gama, das Judenviertel mit der Synagoge (falls geöffnet) und den Mattancherry-Palast mit den wertvollen Ramayana-Wandmalereien. Nachmittags Fahrt nach Alleppy, wo wir eine Bootsfahrt durch die berühmten Backwaters auf einem der traditionellen Reisboote, den "Kettuvallam" unternehmen. Genießen Sie die Ruhe von Keralas schöner Natur - ein Labyrinth aus Lagunen, Flüssen und Kanälen durchzieht das von Palmen beschattete fruchtbare Land. Um die einzigartige Stimmung der Backwaters zu erleben, verbringen wir die Nacht am Hausboot. (FMA)

13. Tag: Alleppy - Marari
Wir genießen unser Frühstück noch am Boot in einer traumhaften Landschaft. Ein kurzes Stück noch mit dem Boot, dann wartet der Bus schon wieder auf uns, um uns nach Marari zu bringen. Nahe dem Fischerdorf Maraikulam liegt das schöne Abad Turtle Beach Resort, wo wir die Reise ausklingen lassen wollen. (FA)

14. und 15. Tag: Marari
Zwei Tage zur freien Verfügung. Es bietet sich schöne Strandspaziergänge an, es werden Yoga Kurse angeboten oder genießen Sie eine Massage oder Ayurveda Behandlung. Cochin liegt etwa 30 km entfernt und Sie können auch noch einen Ausflug in die Stadt unternehmen um sie auf eigene Faust zu entdecken. (FA)

16. Tag: Cochin - Wien
Rückflug nach Wien.


Änderungen vorbehalten.

Geplante Hotels - Änderungen sind möglich
Mahabalipuram / Ideal Beach Resort
Pondicherry / Windflower Spa & Resort
Tanjore / The Sangam
Chettinad / The Bangala
Madurai / The Sangam / GRT Regency
Periyar / Elephant Court
Cochin / Crown Plaza Kochi
Alleppy / Hausboot (mit Aircondition)
Marari / El Oceano Marari


16 Reisetage
Zuschlag Einzelzimmer € 1.060,-
Zuschlag Kleingruppe, 3-4 Personen € 90,-

Inkludierte Leistungen
+ die im Programm angegebenen Flüge inkl. Taxen
+ Fahrten und Besichtigungen laut Programm
+ Eintrittsgebühren
+ Nächtigung in Mittelklassehotels
+ 1x Nächtigung auf einem Hausboot in den Backwaters
+ Verpflegung wie tageweise angegeben
(F = Frühstück, M = Mittagessen, A =Abendessen
+ bei 3-9 Personen deutschsprechende Reiseleitung ab Chennai / bis Cochin bzw. Bangalore
+ ab 10 Personen ARR-Reiseleitung und teilweise lokale Guides

Nicht inkludierte Leistungen 
- Indisches Visum (derzeit e-Visum, ca. € 65,-)
- eventuelle Foto- oder Videogebühren

Teilnehmer: 3 bis 15 Personen


Diese Reise ist auch ab 2 Personen zum Wunschtermin buchbar.


Ihre zusätzlichen ARR-Vorteile
Frühbucher-Rabatt
: Sollten Sie eine Reise bis spätestens 6 Monaten vor Abreise buchen, gewähren wir Ihnen folgende Rabatte:
Reisegrundpreis über € 500,- / Rabatt von € 15,-
Reisegrundpreis über € 1.000 / Rabatt von € 30,-
Reisegrundpreis über € 2.000 / Rabatt von € 50,-
Reisegrundpreis über € 3.000 / Rabatt von € 75,-
Halbes Doppelzimmer: Die Aufzahlung auf ein Einzelzimmer kann oft ziemlich hoch sein. Als preisgünstige Alternative bieten wir Ihnen die Möglichkeit bis zu drei Monate vor Abreise ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Findet sich kein gleichgeschlechtlicher Mitreisender übernehmen wir 50% der Aufzahlung für das Einzelzimmer und Sie kommen in den Genuss der Alleinbenützung zum halben Preis.
Dies gilt nicht für Reisen, die von anderen Veranstaltern durchgeführt werden bzw. bei Reisen wo es ausdrücklich ausgeschlossen ist.


Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Indien - Süd-Indien 16.02.2020-02.03.2020 3410.00
 
Indien - Süd-Indien 15.11.2020-30.11.2020 3410.00
 


< Zurück zur Übersicht

#*details*#
Reiseziele, Termine & Suche | Über uns | Katalog bestellen | Feedback | Reiselinks | Reisebedingungen | Aktuelle Termine

TRAVEL-forever Reisebüroges.m.b.H • ARR Natur- und Kulturreisen | Foto-Reisen • Kainzstraße 12/2, 3512 Mautern, Austria
Tel: +43 (0)2732 22312 • E-Mail: info@arr.at
BusProNet® Internet - © Gottfried Kuschick Software