Reisen

< Zurück zur Übersicht

Portugal von der Algarve bis Porto




Historische Städte - romantische Fischerdörfer - Kunst und Kultur - Weingebiete im Douro Tal - Schifffahrt

Schon aufgrund der geografischen Lage und "Ausdehnung" des Landes von Nord nach Süd bietet Portugal eine beachtliche landschaftliche Vielfalt! Die Szenerie ändert sich während unserer Reise: Der Süden bietet beeindruckende Erosionsformen, der Norden mit der Douro Schlucht ist grün und reich an Weingärten, dazwischen liegen felsige Berge.
Bei dieser Reise werden wir einen guten Überblick des Landes erhalten und vor allem wunderbare Orte und deren Kultur kennenlernen.
Abends laden kleine Lokale ein, portugiesische Köstlichkeiten zu probieren und einen guten Schluck Wein zu genießen!


1. Tag: Wien - Faro - Almancil - Portimão /Mo, 01.04.2019 ca. 90 km
Anreise nach Faro. Nach den Einreiseformalitäten geht es los. Fahrt nach Almancil - hier liegt ein Juwel der Algarve: die Igreja Matriz de Sao Lourenz. Ihr Inneres ist ein Meisterwerk aus Azulejos. Die Einwohner stifteten die Kirche dem Heiligen Lorenz als Dank, dass er ihre Bitten um Wasser erhört hatte. Bei einer Katamaran-Fahrt können wir die Schönheit der Algarve genießen.

2. Tag: Algarve - Sagres - Beja - Evora /Di, 02.04.2019 ca. 320 km
Die Algarve ist das ganze Jahr über reizvoll. Wir fahren entlang der Küste um diverse, absolut sehenswerte Plätze zu sehen. Zum Beispiel führt uns die Fahrt nach Ponto de Piedada. Diese Bucht besitzt außergewöhnliche Felsformationen! Der kleine Ort Sagres zählt zu einem der schönsten Orte entlang der Küste. Vor hier aus starteten auch viele Seefahrer in die Neue Welt. Weiter führt uns die Strecke nach Beja - früher ein wichtiges Zentrum für Oliven, Weizen und Kork. Die Altstadt ist ein Gewirr von Straßen und erinnert an die einstige Bedeutung. (FA)

3. Tag: Evora - Lissabon Mi, 03.04.2019 / ca. 90 km
Evora ist für einen Portugal Reisenden ein Muss! Die ehemalige königliche Residenzstadt besitzt bis heute zahlreiche Paläste, Adels- und Bürgerhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Umgeben ist die Stadt von einem beeindruckenden Mauerring. Schon unter den Römern war Evora bedeutend und zählt seit 1986 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Nach einer ausführlichen Stadtbesichtigung gibt es noch Freizeit um selbst auf Entdeckungsreise zu gehen, beziehungsweise sich zu stärken. Am späten Nachmittag Fahrt nach Lissabon. (FA)

4. Tag: Lissabon Do, 04.04.2019 / ca. 40 km
Ein spannender Besichtigungstag in Lissabon erwartet uns heute. Arkaden und reich verzierte Säulen mit Blattwerk, exotischen Tierdarstellungen und Navigationsinstrumenten kennzeichnen das manuelinische Hieronymiten-Kloster. Das beeindruckend übergroße Denkmal erinnert an die glorreichen Entdeckerzeiten. Genau wie der Torre de Belem (nur Außenbesichtigung) aus dem frühen 16. Jahrhundert, der zu den meist fotografierten Bauwerken Lissabons zählt. Dazu lernen wir die Altstadt kennen und besuchen die Festung Castelo de Sao Jorge, die reich an Geschichte ist. Rest des Tages frei für eigene Erkundungen. (F)

5. Tag: Lissabon: Sintra - Cabo de Roca - Cascais - Estoril Fr, 05.04.2019 / ca. 90 km
Ein außergewöhnliches Gebäude inmitten der Altstadt von Sintra ist der Palast. Zwei bizarre Schornsteine ragen aus ihm hervor. Der Palast wurde im 14. Jahrhundert unter Joao I. gebaut. Das Innere beeindruckt durch seine reich verzierte Ausstattung; die Decke der Privatkapelle zieren symmetrische maurische Muster aus Walnuss- und Eichenholz.
In Cabo de Roca erreichen wir den westlichsten Punkt Portugals - der Leuchtturm auf den 140 Meter hohen Klippen markiert diesen Punkt!
In den einstigen Fischerdörfern Cascais und Estoril können wir uns stärken bevor es retour nach Lissabon geht. (F)

6. Tag: Lissabon - Obidos - Alcobaca - Fatima Sa, 06. 04.2019 / ca. 170 km
Obidos ist ein Schmuckstück. Es ist spiegelt das "alte" ländliche Portugal wieder; mit Blumenschmuck und dem Charme der kopfsteingepflasterten Gassen erfreut es den Besucher. Hier können wir auch eine gemütliche Mittagspause genießen. Weiterfahrt nach Alcobaca, wo der größte Sakralbau Portugals steht, das Mosteiro de Santa Maria de Alcobaca, ein UNESCO-Welterbe. Es ist für seine mittelalterliche Architektur berühmt, wie zum Beispiel den Kreuzgang, Kapitelsaal und den beeindruckenden Refektorium. Am späten Nachmittag erreichen wir Fatima. Abends haben Sie die Möglichkeit im bekannten Wallfahrtsort die Lichterprozession zu erleben. (FA)

7. Tag: Fatima - Batalha - Tomar - Coimbra So, 07.04.2019 / ca. 150 km
Das Dominikaner Kloster und UNESCO-Welterbe Santa Maria de Votira in Batalha ist ein Kleinod. Der Prachtbau wurde größtenteils im 14. Jahrhundert errichtet und ist eine Augenweide für Liebhaber der Steinmetzkünste. Danach geht es nach Tomar. Bevor wir die Christusritterburg besichtigen, können wir uns noch bei einem erfrischenden Bier oder starken Kaffee sowie Kuchen stärken! Die prachtvolle und mächtige Anlage des Templerordens war über lange Zeiträume hinweg Schauplatz portugiesischer Geschichte. - Der Ritterorden der Templer wurde im 12. Jahrhundert während der Kreuzzüge gegründet und zieht uns bis heute in seinen Bann. Für Portugals Reconquista und damit den Werdegang Portugals spielten sie eine wichtige Rolle. Danach Weiterfahrt nach Coimbra - schlendern Sie in die Stadt und genießen Sie den Abend in diesem herrlichen Ambiente. (F)

8. Tag: Coimbra - Aveiro - Porto Mo, 08.04.2019 / ca. 130 km
Coimbra, Geburtsstadt von sechs Königen und Sitz der ältesten Universität Portugals, ist bei den Portugiesen besonders beliebt, auch die Römer schätzen bereits diese Stadt. Alfonso Henriques, der erstes portugiesische König, beschloss 1139, seine Hauptstadt hierher zu verlegen, eine Ehre, die bis 1256 bestand. Bei einer ausführlichen Stadtführung lernen wir vieles kennen. Danach Freizeit um noch selbst auf Entdeckungsreise zu gehen!
Am Nachmittag fahren wir wieder zur Küste. In Aveiro, einem Fischerstädtchen, kann man noch die einstige frühere Bedeutung der Seemacht erkennen. Salz und die Kabeljaufischerei vor Neufundland führten im 15. Jahrhundert zu Wohlstand. Nach diesem Stopp Fahrt nach Porto. (FA)

9. Tag: Porto Di, 09.04.2019
Seitdem die Römer hier eine Handelsstraße über den Douro sowie ein Fort errichteten, blühte Porto. Jeder Kreuzfahrer wurde hier gewinnbringend verpflegt, bevor er sich auf den Weg ins Heilige Land machte. Im 16. Jahrhundert profitierte Porto aufgrund der Schätze aus Übersee. Heute zählt die Altstadt zu einer der schönsten Europas und zum UNESCO-Weltkulturerbe. Vormittags werden wir bei einer Stadtbesichtigung einen guten Eindruck von den Schönheiten bekommen. Der Nachmittag bleibt frei für eigene Erkundungen. (F)

10. Tag: Porto - Braga - Parque Nacional de Peneda Geres - Guimarães Mi, 10.04.2019 / ca. 180 km
Von Porto aus werden wir den Norden erkunden. Erstes Ziel ist Braga mit seiner Bom Jesus Do Monte. Auf einem Hügel umgeben von Wäldern thront diese unvergleichliche Wallfahrtskirche, die schönste Portugals. 1722 entwarf sie der Erzbischof von Braga. Berühmt ist der gigantische Treppenaufgang.
Danach ist es nur ein kurzes Stück zum Parque Nacional da Peneda-Geres. Kahle Gipfel gehören genauso zur imposanten Szenerie des 1971 geschaffenen Parks wie Täler mit Eichen-, Kiefern- und Eiben-Wäldern. Wir werden hier eine gemütliche Wanderung unternehmen.
Bevor es zurück nach Porto geht, halten wir in Guimarães um eine kleinen Weinprobe zu genießen. (F)

11. Tag: Porto: Ausflug ins Douro Tal Do, 11.04.2019 / ca. 170 km
Heute unternehmen wir einen Ausflug ins Douro Tal. Hier ist der Wein zu Hause! Die Weinterrassen scheinen nicht enden zu wollen! Der Portwein zählt zu den weltweit bekanntesten. Wir werden bei einer Schifffahrt ein Stück des Flusslaufes erleben und können dabei auch unser Mittagessen genießen. Bei diversen Fotostopps bekommen wir einen guten Eindruck von den Schönheiten der Region und vielleicht entdecken wir ja auch das eine oder andere nette Dörfchen. (F)

12. Tag: Porto - Wien Fr, 12.04.2019 / ca. 20 km
Je nach Flugzeit - Transfer zum Flughafen.


Programm- und Hoteländerungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Eventuell wird die Reise in umgekehrter Reihenfolge durchgeführt, also Beginn in Porto und Ende in Faro.

Informationen
Zuschlag Kleingruppe 15-19 Personen € 60,-
Einzelzimmerzuschlag € 680,-

ARR Reiseleitung: Christine Emberger

Inkludierte Leistungen
+ Flüge: Wien - Faro / Porto - Wien (inkl. Taxen)
+ Übernachtungen in guten 4* Hotels
+ Verpflegung wie tageweise angegeben
(F = Frühstück, M = Mittagessen, A =Abendessen)
+ Eintrittsgebühren: St. Lourenco Kriche, Evoras Kathedrale und Kloster, Jeronimos Kloster, Sao Jorge Schloss, Christus Kloster in Tomar, Bom Jesus Heiligtum und Bragas Kathedrale, Sintras Nationalpalast, Kathedrala von Batalha und Allcobaca;
+ Katamaran-Fahrt an der Algarve
+ Bootsfahrt am Douro
+ teilweise deutschsprachige portugiesische Städteführungen 
+ ARR Reiseleitung

Nicht inkludierte Leistungen
- Eventuell anfallende Ortstaxen ca. € 1-€ 3 pro Nacht; müssen direkt vor Ort selbst bezahlt werden

Teilnehmerzahl: 15 - 22 Personen

Geplante Hotels / Änderungen vorbehalten
Portimao   Hotel "Tivoli Marina" 4*
Evora   Hotel "Vitoria Stone" 4*
Lissabon   Hotel "Skyna" 4*
Fatima   Hotel "Auroea" 4*
Coimbra   Hotel Vila Gale 4*
Porto   Hotel Premium Downtown 4*

Achtung: Sollten durch abgeänderte Öffnungszeiten Besichtigungen nicht möglich sein, werden wir passende Alternativen besuchen!

Diese Sonderreise ist nur direkt bei ARR buchbar!


Ihre zusätzlichen ARR-Vorteile
Frühbucher-Rabatt
: Sollten Sie diese Reise bis spätestens 6 Monaten vor Abreise buchen, gewähren wir Ihnen folgende Rabatte:
Reisegrundpreis über € 2.000 / Rabatt von € 50,-
Reisegrundpreis über € 3.000 / Rabatt von € 75,-

Halbes Doppelzimmer: Die Aufzahlung auf ein Einzelzimmer kann oft ziemlich hoch sein. Als preisgünstige Alternative bieten wir Ihnen die Möglichkeit bis zu drei Monate vor Abreise ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Findet sich kein gleichgeschlechtlicher Mitreisender übernehmen wir 50% der Aufzahlung für das Einzelzimmer und Sie kommen in den Genuss der Alleinbenützung zum halben Preis.


Keine Termine gefunden
Bezeichnung Termin Preis pro Person ab


< Zurück zur Übersicht

#*details*#
Reiseziele, Termine & Suche | Über uns | Katalog bestellen | Feedback | Reiselinks | Reisebedingungen | Aktuelle Termine

TRAVEL-forever Reisebüroges.m.b.H • ARR Natur- und Kulturreisen | Foto-Reisen • Kainzstraße 12/2, 3512 Mautern, Austria
Tel: +43 (0)2732 22312 • E-Mail: info@arr.at
BusProNet® Internet - © Gottfried Kuschick Software