Reisen

< Zurück zur Übersicht

Fotoreise Marokko - Der Magische Süden. Mit Peter Giovannini




"Die wirkliche Entdeckungsreise besteht nicht darin, neue Landschaften zu erforschen, sondern darin, mit neuen Augen zu sehen." 
(Marcel Proust)

Fotografische Leitung: Peter Giovannini


Begegnungen mit freundlichen Berbern und das Erleben des farbenfrohen, orientalischen Treibens auf einem Wochenmarkt bleiben ebenso in Erinnerung wie die bizarren Felsformationen des Antiatlas und die in den Atlantik fließenden Sandmassen. Grüne Oasen mit geschäftigen und freundlichen Bauern, mittelalterliche, noch bewohnte Festungsdörfer und die markanten Sanddünen des Erg Chegaga runden die Eindrücke auf der Tour durch den Südwesten Marokkos ab.
 
Das besondere Merkmal dieser Fotoreise ist die behutsame Auseinandersetzung mit der fremden Kultur und dieser famosen Landschaft. Wir nehmen uns Zeit für die einzelnen Punkte unserer Reise - daher bleiben wir einem geographisch überschaubaren Bereich, der dennoch Vielfalt und Abwechslung garantiert.  

Der Reisefotograf Peter Giovannini hat das Gebiet 2011 ausgiebig besucht und für diese Fototour eine auf die Wünsche von Fotografen zugeschnittene Route zusammengestellt.  
Ganz wichtig! Auch wenn wir Einiges an Distanz zurücklegen - es gibt überall ausreichend Zeit, um gute Fotos zu komponieren und das besondere Ambiente unseres Reiseziels aufzusaugen!

1. Tag: Flug Wien - Marrakesch/So, 25.03.18  
Direkte Weiterfahrt in das Ourikatal - hier befindet sich am Fuße des Hohen Atlas der kreative, von André Heller gestaltete Garten ANIMA. Nachmittags geht es in unser Hotel in der Altstadt und wir besuchen den Souk. Später tummeln wir uns auf dem zentralen Platz Djemaa el-Fna. Auf diesem "Hauptplatz Marokkos"  beginnt das Leben gegen Sonnenuntergang zu brodeln, Straßenkünstler, Zuseher und zahlreiche Ess-Stände bieten eine Fülle von Motiven. (A)

2. Tag: Marrakesch - Ait Ben Haddou/Mo, 26.03.18
Morgens verlassen wir die "Rote Stadt"  und nähern uns rasch dem Hohen Atlas, der uns mit schneebedeckten Gipfeln und steilen Hängen, tief eingeschnittenen Tälern und malerisch an die Felswand gefügten Dörfern erwartet. Obwohl es zahllose Fotomöglichkeiten gibt, konzentrieren wir uns auf das Tagesziel, das malerische Dorf Ait-Ben Haddou mit seinem imposanten Ksar vor schroffer, karger Felskulisse. Die Abendstimmung mit Blick über die wüstenartige Landschaft bleibt unvergesslich! (F/M/A) 

3. Tag: Ait-Ben Haddou - Agzd - Tamnougalt/Di, 27.03.18
Durch die alte Handelsstadt Agzd geht es in die beeindruckende Lehmstadt Tamnougalt, wahrhaftig eine "Fotokulisse"  für unsere Bilder aus 1001 NachtDiese Fahrt führt uns nun ins Draa-Tal. Der Wüstenfluss sollte um diese Jahreszeit wasserführend sein - und versorgt ganzjährig eine phantastische Oasenlandschaft. Die Palmgärten und uralten Lehmdörfer, die Festungen (Ksars) und bizarre Felsformationen erkunden wir von unserem Quartier aus, einem großzügig nachempfundenen Ksar. (F/M/A) 

4. Tag: Tamnougalt - Zagora - Erg Chegaga/Mi, 28.03.18
Weiter unterwegs im mittleren Draa-Tal erkunden wir einen Ksar mit herrlichem Blick über die Palmengärten, durchqueren die staubige Pionierstadt Zagora und finden zum Tagesausklang in Marokkos größtem Erg unseren Platz auf dem Rücken einer Düne im Sandmeer - in dem die Sonne blutrot versinkt. (F/M/A) 

5. Tag: Erg Chegaga - Tata/Do, 29.03.18
Durch die Sandwüste des Erg Chegaga bahnen wir uns entlang der bis zu 100m hohen Sanddünen den Weg westwärts. Durch die gleißend weiße Ebene des Draa-Flusses gelangen wir an den Südrand des Anti-Atlas, wo wir in der Oasenstadt Tata unser Nachtquartier beziehen. (F/M/A)

6.Tag: Tata - Anti-Atlas - Tafraoute/Fr, 30.03.18
Durch tolle Landschaften fahren wir nun in den Antiatlas. Die Kräfte der Natur zeigen sich in den bizarr geformten Erdschichten, die in ihren Braun- und Ockerschattierungen mit dem tiefblauen Himmel kontrastieren. Wir verlassen das trockene Draa-Tal und nach etwa 100km Fahrt befinden wir uns in 1000m Höhe in einer anderen Welt. Grüne Bäume, rote Felsen, kühle Abende. Mit dem Antiatlas erreichen wir eine der schönsten Gegenden in diesem an Highlights reichen Land! In der Nachmittagssonne erkunden wir das Hochplateau rund um die Stadt Tafraoute und besuchen das Gesamtkunstwerk der "Blauen Felsen". (F/M/A)

7. Tag : Tafraoute - Ait-Mansour Schlucht - Tafraoute/Sa, 31.03.18
Wieder völlig anders präsentiert sich die Landschaft bei Fahrt und Wanderung durch die spektakuläre, 30km lange Ait Mansour Schlucht. Am Ende des Canyons finden wir faszinierend gefaltete Gesteinsschichten in diversen Brauntönen - schon wieder ein Höhepunkt für Naturliebhaber und Fotografen. (F/M/A)

8. Tag: Tafraoute - Ammelntal - Col du Kerdous/So, 01.04.18  
Ein weiterer Tag im Antiatlas bringt uns in das in das Ammelntal, in dessen malerischen Dörfern sich das typische, traditionelle Berber-Leben gut erhalten hat. Gegen Abend erreichen wir den mit spektakulärer Aussicht gesegneten Col du Kerdous, wo wir direkt am Steilabfall in einem schönen Hotel nächtigen. (F/M/A)

9. Tag: Col du Kerdous - Sidi Ifni - Felsbögen von Legzira/Mo, 02.04.18
Von hier sind wir rasch an der Atlantikküste, wo wir in Sidi Ifni mit der salzigen Meeresbrise das Flair der ehemaligen spanischen Kolonialzeit schnuppernUnser Tagesziel sind dann die wenig bekannten, aber einmalig schönen Felsbögen von Legzira, die in der Abendsonne dann noch besser wirken. Übernachtung in einem der einfachen Hotels direkt am Strand. (F/M/A)

10. Tag: Legzira - Agadir - Heimreise/Di, 03.04.18
Entlang der Küste - wo sich Sanddünen und Meeresbrandung treffen - geht es nordwärts in die Ebene von Agadir, wo wir gegen Mittag am Flughafen eintreffen. Ankunft in Wien am frühen Abend. (F) 



Inkludierte Leistungen:
  • Flug ab/bis Wien inkl. aller Steuern und Gebühren  
  • 7 Nächtigungen in 3* Hotels auf Basis Doppelzimmer  
  • 2 Nächtigung in einem fixen Camp (großes 2-Personenzelt mit Bettzeug, Gemeinschaftstoilette)  
  • Verpflegung lt. Programm wie tageweise angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)  
  • Rundfahrt lt. Programm mit Geländefahrzeugen  
  • Alle Transfers  
  • Marokkanischer Guide  

ARR Foto-Reiseleitung
: Peter Giovannini

Nicht inkludiert:
  • Trinkgelder  
  • Eintrittsgelder  
  • Getränke und persönliche Ausgaben, Konsumationen unterwegs  

Teilnehmer: 6 - 12 Personen



Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Fotoreise Marokko - Der Magische Süden 25.03.2018-03.04.2018 2390.00
 


< Zurück zur Übersicht

#*details*#
Reiseziele, Termine & Suche | Über uns | Katalog bestellen | Feedback | Reiselinks | Reisebedingungen | Aktuelle Termine

ARR Natur- und Kulturreisen • TRAVEL-forever Reisebüro GmbH • Ungargasse 6/8 • 1030 Wien
Tel: +43 (0)1 908 12 34-0 • Fax: +43 (0)1 908 12 34-90 • E-Mail: info@arr.at
BusProNet® Internet - © Gottfried Kuschick Software