Reisen

< Zurück zur Übersicht

Azoren - Wandern





Das Ende Europas. Pico, der höchste Berg Portugals, dessen Gipfelsturm nie sicher ist. Der Riesenkrater von Corvo und die Australischen Klebsamen: Unser Guide Oliver kennt sie alle. In- und auswändig. In zwei Wochen zeigt er uns sechs "seiner"  Azoreninseln.
Seit 2011 lebt unser Guide, der Niederösterreicher Oliver, nun fix auf seinen Trauminseln. Er ist viel unterwegs, um neue Wege für seine Touren aufzuspüren. Und er kennt viele InsulanerInnen - so kann es passieren, dass uns unterwegs ein gastfreundlicher Winzer auf eine Verkostung hereinwinkt.
Oliver führt uns vorbei an Wasserfällen und Drachenbäumen. In Furnas auf der Hauptinsel Sao Miguel essen wir "Cozido" , eine Spezialität, die es nur in diesem Ort gibt: Der Eintopf wird stundenlang in einem Erdloch bei Vulkanhitze gegart.
2.351 Meter ist der Pico hoch, 1.000 Höhenmeter sind zu bewältigen - kein allzu großes Problem, könnte man meinen. Doch
Oliver belehrt uns eines Besseren: Der Pico lässt auch erfahrene BergsteigerInnen unvollendeter Dinge wieder umkehren - weil er wettermäßig von einer Minute auf die andere verrückt spielt. Präsentierte er sich eben noch in klarem Sonnenlicht, tobt eine Stunde später ein Sturm, und der Regen peitscht. Die Wetterküche Europas, hier lässt sie sich bei der Arbeit zuschauen.
Auf der Insel Flores nähern wir uns unserem Tagesziel Faj" Grande, dem westlichsten Ort Europas, 2.000 Kilometer vom Kontinent entfernt. Ein paar rot gedeckte Häuschen sprenkeln die grüne Küstenebene, dahinter eine Steilwand. Im alten Hafen bleiben wir. Die Sonne geht unter, wir lehnen uns zurück und horchen, wie das Wasser aufschlägt: am Ende Europas.

1. Tag: Flug nach Ponta Delgada
Wir kommen auf der Hauptinsel Sao Miguel an, werden bereits am Flughafen Ponta Delgada von unserem Guide Oliver, Werner oder Oliver (Nr. 2) erwartet und zu unserer ersten Unterkunft nach Furnas gebracht.
Wir lernen uns beim gemeinsamen Abendessen* kennen und besprechen unsere bevorstehende Reise. (* sollte sich aufgrund später Flugzeiten das gemeinsame Abendessen zeitlich nicht ausgehen, dann findet dieses Essen am 2. Tag statt.) Fahrzeit: ca. 45 Min.
Übernachtung: Insel Sao Miguel (-/-/A)
 
2. Tag: Stadtrundgang, Kraterseen von Sete Cidades
Am Vormittag lernen wir bei einem Rundgang die Sehenswürdigkeiten sowie die bunte Markthalle der Hauptstadt Ponta Delgada kennen. Am Nachmittag geht es in den Westen der Insel, wir wandern am mächtigen Kraterrand von Sete Cidades - einem der sieben Naturwunder Portugals.
Unser Schmankerl: Besuch der Westspitze Ponta da Ferraria mit tollen Lavaformationen.
Wanderung: ca. 3 Std. (ca. 9 km, +200 m/-300 m)
Übernachtung: Insel Sao Miguel (F/-/-)

3. Tag: Flug von Sao Miguel auf die Insel Flores und Wanderung an der Westküste
Am Morgen fahren wir zum Flughafen und fliegen nach Flores. 2009 nahm die UNESCO die Insel in die Liste der Biosphärenreservate auf. Wir checken in unsere Unterkunft ein und am Nachmittag wandern wir von Mosteiro nach Faj" Grande. Faj" Grande ist der westlichste Punkt und damit zugleich das westlichste Dorf Europas. Hier leben nur etwas mehr als 200 Menschen. Die Dorfstraße führt vorbei an traditionellen Häusern, stimmungsvollen Cafés und einem kleinen Laden direkt zum alten Hafen. Sie werden überrascht sein, wie ursprünglich die Bewohner dieses bezaubernden Dorfes noch leben. Den Tag lassen wir mit einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.
Wanderung: ca. 4 Std. (ca. 8 km, ca. +300 m/-500 m)
Übernachtung: Insel Flores (F/M/-)

4. Tag: Ausflug zur kleinsten Azoreninsel Corvo
Am Morgen starten wir mit dem Boot zur kleinsten Azoreninsel, Corvo. Dort angekommen gibt es einen Transfer zum Krater von Corvo, von wo aus wir unsere heutige Wanderung starten. Unterwegs treffen wir höchstens ein paar Bauern, ansonsten können wir die Ruhe der malerischen Natur genießen. Nach der Wanderung bringt uns eine Bootsfahrt retour nach Flores.
Wanderung: ca. 2-3 Std. (ca. 3-4 km, +150 m/-150 m)
Übernachtung: Insel Flores (F/-/-)

5. Tag: Wanderung nach Faja Grande mit Blick nach Amerika
Heute wandern auf einem herrlichen Küstenweg vom Dorf Ponta Delgada, das an der stürmischen Nordküste liegt, nach Faja Grande. Der Aufstieg auf dem uralten Verbindungspfad führt uns an zahlreichen Bächen und urwüchsiger Vegetation vorbei, bei klarer Sicht sehen wir die Ilhéu do Monchique, den letzten Felsen vor Amerika. Der Abstieg in Richtung Ponta da Faja verzaubert mit herrlichen Blicken und Wasserfällen, bevor wir unser Tagesziel Faja Grande erreichen.
Wanderung: 4-5 Std. (ca. 9 km, +400 m/-600 m)
Übernachtung: Insel Flores (F/-/-)

6. Tag: Von Flores nach Faial und Gelegenheit zum Whalewatching
Wir werden zum Flughafen gebracht und fliegen nach Faial. Wir checken im Hotel ein und haben den Nachmittag zur freien Verfügung. Später treffen wir uns zum gemeinsamen Abendessen.
Fakultatives Whalewatching möglich (vor Ort zu bezahlen, Kosten ca. EUR 55,- pro Person).
Übernachtung: Insel Faial (F/-/A)

7. Tag: Wanderung zur Caldeira von Faial und zur Westspitze
Heute wandern wir im Zentrum der Insel, zur Caldeira von Faial. Die Caldeira ist ein Kessel vulkanischen Ursprungs. Danach führt unser Ausflug uns weiter zur Westspitze von Faial, wo wir die beeindruckenden, von junger Lava geprägten Landschaften des erst 1957/58 entstandenen Vulkans von Capelinhos besuchen.
Wanderung: ca. 3-4 Std. (ca. 9 km, +200 m/-400 m)
Übernachtung: Insel Faial (F/-/-)

8. Tag: Besteigung des Pico (2.351 m) - der majestätische Vulkanberg
Am frühen Morgen fahren wir mit der Fähre nach Pico (ca. 30 Minuten). Die Besteigung des höchsten Gipfels der Azoren, ja von ganz Portugal, ist Wunsch jedes wanderfreudigen Besuchers, denn der Anblick des Vulkankegels zieht einen fast magisch in seinen Bann. Die Höhe, die Beschaffenheit des steilen Pfades und häufig sich ändernde Wetterlagen machen es oft unmöglich, die Tour auf das Dach des Archipels durchzuführen.
Auf der Anfahrt von Madalena wähnen wir uns zeitweilig in der Steppe Ostafrikas: Bizarre Baumheiden und sattgrüne Kuhweiden begleiten uns bis zum Ausgangspunkt auf 1.225 m. Erst dort wird vom Wanderführer entschieden, ob die Wetterverhältnisse und/oder körperliche Verfassung aller TeilnehmerInnen den Aufstieg zum Gipfel zulassen. Der stetige Anstieg führt nach etwa 30 Minuten zu einer Grotte (=Furna, 1.395 m), ab hier beginnt der ermüdende, weil oft sehr steile und über Lavagestein führende Aufstieg.
Je nach körperlicher Fitness erreichen wir nach 3-4 Stunden Gehzeit den Kraterrand (2.250 m). Falls es der vom Wanderführer bestimmte Zeitplan zulässt, können der Kraterkessel erkundet und/oder der höchste Punkt Portugals, die Vulkanspitze Piquinho (2.351 m), erklommen werden.
Für den schwierigen, kräftezehrenden Abstieg zurück zum Parkplatz müssen nochmals 3-4 Stunden Gehzeit eingeplant werden.
Gute, sportliche Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich, um an der Besteigung des Pico teilnehmen zu können. Die Entscheidung liegt ausschließlich beim Wanderführer, ob man an der Tour teilnehmen kann. Wanderung Pico fakultativ EUR 50,- pro Person (vor Ort zu bezahlen).
Wer diese Wanderung nicht mitmacht: In Horta gibt`s eine Menge zu tun - die Stadt & Museen besichtigen, zum Strand gehen, Whalewatching, Tauchen. Oder wir fahren auf eigene Faust mit der Fähre nach Pico und erkunden mit dem Mietwagen die Insel (kann vor Ort organisiert werden).
Wanderung: 7-9 Std. (ca. 9 km, +1.100 m/-1.100 m)
Übernachtung: Insel Faial (F/-/A)

9. Tag: Mit der Fähre nach Sao Jorge und Wanderung zur Steilküste
Überfahrt mit der Fähre von Faial auf die benachbarte Azoreninsel Sao Jorge. Fahrzeit: ca. 1Stunden.
Sao Jorge gleicht einer langen Nadel. Die Insel ist zwar 56 km lang, aber gerade mal 8 km breit. Dafür ragt sie in Form eines schroffen Gebirgsrückens über 1.000 m aus dem Meer. Im Hochland reihen sich die Vulkankegel aneinander, die zum Meer hin steil abbrechen. Entsprechend atemberaubend sind die Ausblicke. Wir wandern heute zu den Faja d`Alem, einer der schönsten Steilküsten von Sao Jorge.
Anschließend werden wir in unsere Unterkunft gebracht.
Wanderung: ca. 3 Std. (ca. 5 km,+400 m/-450 m)
Übernachtung: Insel S"o Jorge (F/-/-)

10. Tag: Kaffeeplantage und Wanderung an der Südküste
Unsere Wanderung führt uns heute von der Steilküste Faja dos Vimes zur Faja de Sao Joao an der Südküste. Zu Beginn des Tages statten wir der kleinen Kaffeeplantage der Familie Nunes einen Besuch ab und können bei einer Tasse "Café da Faja" in die Gänge kommen. Auf alten Verbindungswegen verlassen wir die Küstenebene und steigen hoch zum Bauerndorf Loural, wo wir bei gutem Wetter grandiose Blicke zur Insel Pico haben. Ziel unserer Wanderung ist die traumhaft schön gelegene Faja de Sao Joao, wo wir in der Dorfkneipe unseren Durst löschen können.
Wanderung: ca. 4-5 Std. (ca. 11 km, + 600 m/-600 m)
Übernachtung: Insel S"o Jorge (F/-/-)

11. Tag: Wanderung an der Nordküste
Heute starten wir unsere Wanderung vom Hochland zur Faja de Santo Cristo und weiter zur Faja dos Cubres an der Nordküste von Sao Jorge, wo uns traumhafte Ausblicke auf die überwältigende Vegetation und Landschaft geboten werden.
Anschließend genießen wir ein gemeinsames, landestypisches Mittagessen.
Wanderung: ca. 4-5 Std. (ca. 10 km, + 280 m/- 800 m)
Übernachtung: Insel S"o Jorge (F/M/-)

12. Tag: Flug nach Sao Miguel
Wir werden zum Flughafen gebracht und fliegen wieder auf die Hauptinsel Sao Miguel. Transfer zur direkt am Meer gelegenen Unterkunft in Vila Franca und beziehen der Zimmer. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung, es gibt noch viel zu entdecken.
Übernachtung: Insel Sao Miguel (F/-/-)

13. Tag: Lagoa do Fogo - Feuersee und Hochlandreize
Wo sich einst der mächtige Vulkan Pico do Sapateiro befand, liegt nun der wassergefüllte Krater des Feuersees inmitten des kargen Hochlandes Serra de de Pau. Am 2. Juni 1563 verdunkelten große Eruptionen den Himmel über Sao Miguel, die mächtigen Lavaströme vernichteten ganze Dörfer, und Ascheregen bedeckte weite Teile der Insel. Heute zeigt sich der Lagoa do Fogo als blaues Juwel, und die Wanderung in diesem Gebiet stellt sowohl landschaftlich als auch vom Anspruch her einen Höhepunkt dar.
Der von der Südseite beginnende Aufstieg zum Kraterrand erfordert Ausdauer und gute Kondition. Am Seeufer angelangt, lassen die Fernblicke die Mühen schnell vergessen. Die magische Stille des Feuersees zieht uns in seinen Bann ziehen - sowohl bei Sonne als auch bei Wind und Nebelschwaden.
Am Hochland angekommen, folgen wir kleinen Pfaden durch die tief zerklüftete Kraterlandschaft, bevor wir über das karge, windgepeitschte Hügelland zum Monte Escuro laufen.
Der Bus bringt uns wieder zurück zur Südküste, wo wir am Strand von Agua d`Alto bei frischem Fisch und süffigem Wein einen tollen Tag ausklingen lassen.
Wanderung: ca. 5-6 Std. (ca. 12 km, ca. + 900 m/-300 m)
Übernachtung: Insel Sao Miguel (F/M/-)

14. Tag: Teeplantagen & die Geheimnisse von Furnas
Unser letzter Tag beginnt bei den einzigen Teeplantagen Europas, danach geht`s in das vulkanisch aktive Tal von Furnas. Wir besichtigen die Fumarolen (Dampfaustrittsstellen), wandern zum Kratersee und sind beim Ausgraben des Nationalgerichtes "Cozido"  live dabei. Am Nachmittag entspannen wir im wunderschönen Park Terra Nostra.
Unser Schmankerl: Baden im größten Thermal-Freiluft-Pool der Welt!
Wanderung: ca. 2 Std. (ca. 5 km, ca. + 100 m/- 50 m)
Übernachtung: Insel S"o Miguel (F/M/-)

15. Tag: Até à vista, Portugal!
Jede Reise hat einmal ein Ende. Wir verabschieden uns, werden zum Flughafen gebracht und treten unsere Heimreise mit vielen schönen Eindrücken an.
(F/-/-)


15 Reisetage  
Einzelzimmerzuschlag  / € 330,-

Inkludierte Leistungen
+ Flug inkl. Taxen ab Wien oder München nach Sao Miguel (Ponte Delgada) und retour inkludiert. Weitere Abflughäfen auf Anfrage gerne möglich (event. Aufpreis).
+ Transfer ab/bis Flughafen
+ Alle Fährtickets, Transfers und Eintritte für Besichtigungen laut Programm 14 Übernachtungen in Mittelklassehotels u. Pensionen
+ Inselflüge Sao Miguel - Flores, Flores - Faial und Sao Jorge - Sao Miguel
+ 11 geführte Wanderungen auf 6 verschiedenen Azoren-Inseln (Gehzeit 3-5 Std., Besteigung des Pico: 7-9 Std., exklusive EUR 50,- Pico-Besteigung vor Ort)
+ 1 Stadtrundgang in Ponta Delgada, der grössten Stadt der Azoren
+ 14 x Frühstück, 3 x Mittagessen, 3 x Abendessen, 1 x Begrüßungs-Abendessen (bei später Ankunft wird dieses am 2. Tag zu Mittag nachgeholt)
+ Eintritt Park Terra Nostra - Botanical Garden in Furnas deutschsprachiger Wanderguidealle Busfahrten, Transfers, Eintritte während der Reise

Nicht inkludierte Leistungen
- Pico Besteigung am Tag 8 (EUR 50,- pro Person, vor Ort zu bezahlen) - wenn möglich Interesse schon bei Anmeldung bekannt geben.
- Whalewatching auf Faial (ca. EUR 55,- pro Person, vor Ort zu bezahlen) - wenn möglich Interesse schon bei Anmeldung bekannt geben.
- Zusätzliche Kosten bei Krankheit, Bergrettung, Änderung der Route durch höhere Gewalt bzw. Flugzeitverschiebungen
- Ausgaben persönlicher Natur wie Getränke, Souvenirs, Trinkgelder.

Teilnehmer: 6 - 14 Personen

Veranstalter: Weltweitwandern

Ihr zusätzlicher ARR-Vorteil
Frühbucher-Rabatt:
Sollten Sie eine Reise bis spätestens 6 Monaten vor Abreise buchen, gewähren wir Ihnen folgende Rabatte:
Reisegrundpreis über € 500,- / Rabatt von € 15,-
Reisegrundpreis über € 1.000 / Rabatt von € 30,-
Reisegrundpreis über € 2.000 / Rabatt von € 50,-
Reisegrundpreis über € 3.000 / Rabatt von € 75,-


Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Azoren - Wandern 30.08.2019-13.09.2019 2790.00
 


< Zurück zur Übersicht

#*details*#
Reiseziele, Termine & Suche | Über uns | Katalog bestellen | Feedback | Reiselinks | Reisebedingungen | Aktuelle Termine

TRAVEL-forever Reisebüroges.m.b.H • ARR Natur- und Kulturreisen | Foto-Reisen • Kainzstraße 12/2, 3512 Mautern, Austria
Tel: +43 (0)2732 22312 • E-Mail: info@arr.at
BusProNet® Internet - © Gottfried Kuschick Software