Reisen

< Zurück zur Übersicht

Grüne Insel im Frühling - Der Norden Irlands. Rundreise in Kleingruppe


 


Fotos(C)Reinhard Wogritsch


Irland ist zur jeder Jahreszeit eine faszinierende Reisedestination, doch der Frühling gilt noch als Geheimtipp. Auf der Grünen Insel beginnt er bereits am 1. Februar, am St. Birgid`s Day und im April, einem sehr niederschlagsarmen Monat, bringen die ersten warmen Sonnenstrahlen die Natur wieder zum Erblühen und tauchen alte Burgmauern, Kirchen und kilometerlange, teils überwachsene Trockensteinmauern in kräftiges Licht. Die malerisch bunten kleinen Dörfer bilden einen netten Kontrast zu den großen Städten der Insel und die Gastfreundlichkeit der Iren animiert dazu, ein uriges Pub aufzusuchen, ein Guinness zu versuchen und ein Schwätzchen zu halten. Wer einmal diese satten, grünen Wiesen, den herrlich gelbblühenden Ginster, die hohen Rhododendronsträucher, die weitläufigen, von eiszeitlichen Gletschern geformten Täler, die spektakulären Küsten gesehen und den sprühartigen irischen Regen und zugleich die Sonne gespürt hat - der kehrt immer wieder nach Irland zurück.


1. Tag: Wien - Dublin - Belfast/Sa, 04.04.20
Frühmorgens Abflug von Wien. Nach unserer Ankunft in Dublin fahren wir in nördlicher Richtung nach Donegal. Unterwegs machen wir einen kleinen Abstecher nach Monasterboice, wo sich einige der schönsten keltischen Hochkreuze befinden. Majestätisch überragt der Rundturm die Überreste des frühchristlichen Klosters, das im 6. Jahrhundert durch einen Schüler des Heiligen Patrick gegründet worden war. Auf dem Friedhof von Monasterboice sind zwei besondere Hochkreuze zu finden: Das Muiredach Cross ist bei einer Höhe von 5,39 Metern das am reichsten geschmückte seiner Art, während das Westkreuz mit 6,50 Metern das höchste der Grünen Insel ist. Beide sind mehr als 1.000 Jahre alt und dienten ursprünglich als steinerne Bilderbibeln bei Gottesdiensten. Wir fahren weiter nach Belfast. Nach einer kleinen Pause beginnen wir uns im Zentrum der Stadt ein wenig umzusehen.  

2. Tag: Belfast/So, 05.04.20
Athen des Nordens" nannte man im 19. Jahrhundert Belfast, die zweitgrößte Stadt der irischen Insel. Nach dem Bruderkrieg zwischen Protestanten und Katholiken knüpft man nun wieder an ehemals glanzvolle Zeiten an. Auf unserer Tour durch die Stadt lernen wir die bewegte Geschichte Belfasts kennen, so sehen wir die politischen Wandmalereien in der Falls und in der Shankill Road sowie die "Peace Wall" , die katholische Viertel von den protestantischen trennt. Wir besuchen die Titanic Belfast Experience, die sich der Geschichte des einstigen Luxusliners, der White Star Line - Reederei sowie der Schiffswerft Harland & Wolff widmet. Abends ist ein Besuch des Crown Liquor Saloons durchaus empfehlenswert, das 1895 eröffnet wurde und heute zu den stilvollsten Pubs Irlands zählt. (F)

3. Tag: Belfast - Giants Causeway - Bushmills/Mo, 06.04.20
Bevor wir Belfast verlassen, genießen wir noch einen letzten Blick auf die Stadt. Wir fahren hinauf auf zum Cavehill Park und gehen über einen Wanderweg zum Aussichtspunkt Mc Art`s Fort (ca. 30 min, ca. 100 Hm, ca. 2 km pro Richtung). Über die " Glens of Antrim" , neun hübsche grüne Täler und durch das hügelige Moorland zum Meer erreichen wir anschließend den Giant`s Causeway, eine einzigartige, kilometerlange Felsformation vulkanischen Ursprungs, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Mehr als 40.000 Basaltsäulen formen die Klippen und Hochebenen nahe am Meer. Der Legende nach wurden diese von dem Riesen Finn McCool angelegt, der zu einer schottischen Riesin auf der Insel Staffa gelangen wollte.
Entweder wandern wir vom Besucherzentrum auf einer geteerten Straße den Hang hinunter oder wir benutzen die Shuttle Busse (3 GBP pro Richtung, nicht im Reisepreis inkludiert), um diese beeindruckenden Basaltsäulen aus nächster Nähe betrachten zu können. Anschließend bringt uns eine kurze Weiterfahrt in unser Hotel. (F)

4. Tag: Bushmills- Dunluce Castle - Grianan Of Aileach - Donegal/Di, 07.04.20
In nächster Nähe zu unserem Übernachtungsort liegt Bushmills. Dort befindet sich die berühmte, gleichnamige Destillerie, die seit 1608 durchgehend produziert. Sie ist somit Irlands älteste noch im Betrieb befindliche Whiskeybrennerei. Grund genug um herauszufinden, wie dieser Whiskey schmeckt!  
Unweit von Bushmills liegt das malerisch gelegene Dunluce Castle, das seit 1500 die Klippen beherrscht. Wir bleiben an der Küste und gelangen nach kurzer Fahrt zum Downhill House mit dem anschließenden Mussenden Temple. Beide Gebäude stehen auf einem weitläufigen Gelände mit Garten und gehörten zum Besitz des 4. Earls of Bristol und Bischof von Derry, Frederick Augustus Hervey. Der Tempel, nach dem Vorbild eines römischen Tempels erbaut, diente einst als Bibliothek. Von dort aus eröffnet sich uns ein großartiger Ausblick auf den Downhill Beach.  
Wir verlassen Nordirland und besuchen das Ringfort Grianan Of Aileach, dessen Ursprünge sich bis in das 1700 v. Chr. zurückverfolgen lassen. Das Panorama, das sich dem Betrachter hier bietet, ist wirklich eindrucksvoll. Unseren Übernachtungsort Donegal, wo unsere Gastgeber mit dem Abendessen auf uns warten, werden wir frühabends erreichen. (F/A)

5. Tag: Donegal - Glenveagh National Park - Donegal/Mi, 08.04.20
Heute erkunden wir die einsame und faszinierende Landschaft Donegals in der nordwestlichen Ecke der Republik. Zunächst fahren wir in den Glenveagh Nationalpark, ein Gelände von 16.540 ha mit Bergen, Seen, Tälern, Wäldern und einer Rotwildherde. Glenveagh Castle ist von den schönsten Gärten Irlands umgeben, die einen Kontrast zur zerklüfteten Landschaft bilden. Im Besucherzentrum gibt es Erläuterungen zum Park. Nach der Besichtigung des Schlosses, machen wir einen kurzen Spaziergang entlang des Viewpoint Trails, der uns zu einem Aussichtspunkt bringt, von dem wir einen wunderschönen Blick über das Tal und die Gartenanlagen haben werden. (Dauer ca. 1h). Schließlich fahren wir durch die Gebirgs- und Heidelandschaften Donegals über den Fischereihafen Killybegs zurück in unser Guesthouse. (F)

6. Tag Donegal - Lissadell House and Gardens - Westport/Do, 09.04.20  
Wir verlassen Donegal und halten auf unserem Weg nach Westport kurz vor Sligo beim Lissadell House. Dieses war einst im Besitz der Familie Markiewicz. Constance Countess Markiewicz war maßgeblich in Dublin am Osteraufstand von 1916 beteiligt und eine engagierte Mitstreiterin für die Unabhängigkeit Irlands. Diesem Thema ist im Lisadell House eine interessante Ausstellung gewidmet. Das Haus selbst liegt wunderschön an einem Meeresarm, eingebettet in Parkanlagen und Gärten.  
Unterwegs halten wir in Drumcliffe, ein kleiner Ort, der wegen eines Hochkreuzes, eines Rundturms, Resten eines Klosters aus dem 6. Jahrhundert und wegen des Grabes des 1948 nach hier umgebetteten Nationaldichters William Butler Yeats auf dem Friedhof von St. Columba`s Church bekannt ist. St. Colmcille gründete hier ungefähr 575 ein Kloster, das vom 9. bis zum 16. Jahrhundert weithin bekannt gewesen zu sein scheint. Der letzte bekannte Abt starb im Jahre 1503. Neben der Straße steht der Stumpf eines Rundturms, in den im Jahre 1396 ein Blitz eingeschlagen hat. Die Überlieferung sagt, dass er in dem Moment zusammenbrechen wird, wenn der klügste Mann an ihm vorüber geht. Rechts des Weges zum Friedhof steht das etwa um 1000 errichtete nur leicht beschädigte Hochkreuz mit Darstellungen von Adam und Eva, Kain tötet Abel, Daniel in der Löwengrube und von einer Kreuzigung. Es gibt einige imaginäre Tierdarstellungen und Flechtwerk auf den seitlichen Flächen des Kreuzschaftes. Die Fahrt nach Westport führt uns über Ballina, dem größten Ort des County Mayo mit ca. 8.500 Einwohnern, vorbei an den Bergrücken der Nephins, wo wir mit etwas Glück Torfstechern bei ihrer Arbeit beobachten dürfen. Übernachtung in Westport. (F)

7. Tag: Westport - Connemara Loop - Westport/Fr, 10.04.20  
Heute geht es in die wildromantische Moorlandschaft der Connemara mit Bergen, unzähligen Seen und Bächen und einer zerklüfteten Küste. Die meisten Bewohner dieser Region sprechen noch Gälisch, das Erbe der Kelten. Auch alte Traditionen haben hier überlebt und nicht selten sieht man Bauern noch beim Torfstechen. In Leenane gelangen wir an das Ufer des Killary Harbour, Irlands einzigem Fjord. Von hier aus machen wir einen kleinen Abstecher zu Joe Joyce, der Boarder Collies züchtet und zu hervorragenden Hütehunden ausbildet. In einer Demonstration zeigt uns Joe welch großartige Arbeit diese gelehrigen Hunde verrichten können.

Wir umrunden den Connemara Nationalpark von seiner östlichen Seite. Zwei Bergketten dominieren diese Gegend - die schroffen Maumturks und die Twelve Bens. Dazwischen bieten sich die herausforderndsten und aufregendsten Hügel-Wanderstrecken des Landes an. Der Park umfasst beinahe 3.000 Hektar Bergfläche, Moor- und Waldfläche.
In Clifden werden wir eine Pause einlegen und uns für den Nachmittag stärken, bevor wir unseren nächsten Stopp bei der Kylemore Abbey einlegen. Einst ein Schloss aus viktorianischer Zeit im Tudor-Stil, malerisch am Fuße der Twelve Bens gelegen und von mehreren über 700m hohen Bergen umgeben, wird das Gebäude heute von Benediktinerinnen bewohnt, die liebevoll die Wald-Kapelle und den viktorianischen Garten restauriert haben. Nach der Besichtigung der weitläufigen Anlage kehren wir allmählich nach Westport zurück. (F) 

8. Tag: Westport - Burren - Cliffs of Moher/Liscannor/Sa, 11.04.20
Wir verlassen Westport und erkunden zuerst den Burren. Das Burren-Gebiet umfasst eine gewaltige Mondlandschaft, die etwa 2000 Arten seltener Pflanzen und Blumen beheimatet. Unter den Oberflächen hat sich eine Höhlenlandschaft gebildet, deren Felsenformationen ca. zwei Millionen Jahre alt sind. Da wir mit einem Kleinbus unterwegs sind, können wir tiefer in den Burren eindringen und das Gebiet um den beeindruckenden Mt. Mullaghmore erkunden. Weiter geht es dann zu den mächtigen Cliffs of Moher, die ca. 200 m tief ins Meer hinab fallen und sich über 8 Kilometer entlang der felsigen Atlantikküste erstrecken. Da unsere Unterkunft nur wenige Minuten Fahrzeit von den Klippen entfernt sind, können wir die bei den imposanten Cliffs of Moher viel Zeit verbringen. Übernachtung in Liscannor. (F)

9. Tag: Cliffs of Moher/Liscannor - Clonmacnoise - Dublin/So, 12.04.20
Wir verlassen Liscannor und fahren über Clonmacnoise nach Dublin. In Clonmacnoise besichtigen wir das vom hl. Ciaran Mitte des 6. Jahrhunderts gegründete Kloster, das sich im Laufe seiner Geschichte zu einer der berühmtesten geistlichen Stätten Irlands entwickelte. Vor der Kathedrale ragt eines der schönsten Hochkreuze der Insel auf, das auch unter dem Namen Flann`s Cross bekannt ist. Wir erreichen die Hauptstadt Irlands im Laufe des Nachmittags. Nach einer kleinen Erholungspause im Hotel werden wir Dublin im Zuge eines Spaziergangs und bei einem Besuch in einem urigen Pub schon ein wenig näher kennenlernen. (F)

10. Tag: Dublin/Mo, 13.04.20
Der ganze Tag steht uns für die Erkundung der Hauptstadt Irlands zur Verfügung. Auf einem Stadtspaziergang durch Dublin lernen wir die Highlights dieser faszinierenden Stadt kennen. Wir gehen durch das Georgianische Viertel mit seinen eleganten Häusern aus dem 18. Jh. Wir sehen das Parlament Irlands, das in einem stattlichen, ehemaligen Herrenhaus untergebracht ist. Wir besuchen das Trinity College, die von Elisabeth I. 1591 gegründete Universität. Die beeindruckende Bibliothek beherbergt eine einzigartige Sammlung wertvoller alter Handschriften, darunter das berühmte Book of Kells, das oft auch als das schönste Buch der Welt bezeichnet wird. Es geht am Liffey Fluss entlang mit einer Anzahl von interessanten Brücken, darunter die Ha-Penny Bridge, die zu einem Wahrzeichen Dublins geworden ist. Dazwischen können wir uns im Temple Bar Bezirk, Dublins Kneipen- und Amüsierviertel, stärken. Die St. Patrick`s Cathedral aus dem 12. Jh. befindet sich an einem der ältesten Orte christlicher Kultur in Dublin. Den Tag können wir in einem der zahlreichen Pubs Dublins ausklingen lassen. (F)

11. Tag: Dublin - Wien/Di, 14.04.20
Jetzt heißt`s Abschied nehmen von der Grünen Insel. Ein kurzer Transfer bringt uns zum Flughafen.

Zuschlag Einzelzimmer:     EUR 490,- pro Person

Inkludierte Leistungen
+ Flug ab/bis Wien nach Dublin
+ Rundreise lt. Programm in Kleinbussen (max. 6 Personen pro Kleinbus)
+ 2x Übernachtung in privat geführten Guesthouses auf Basis Doppelzimmer (kann je nach Gruppengröße auf mehrere Häuser aufgeteilt sein)
+ 8x Übernachtung in guten und zentral gelegenen Mittelklassehotels auf Basis Doppelzimmer
+ Verpflegung lt. Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
+ Eintritte: Bushmills Whiskey Distillery, Cliffs of Moher, Clonmacnoise, Glenveagh Castle, Joyce Sheepdog Country, Kylemore Abbey, St. Patrick`s Cathedral, Titanic Experience Centre, Trinity College in Dublin,  
+ ARR-Reiseleitung und Fahrer Reinhard Wogritsch

Nicht inkludierte Leistungen:
  • Reise- und Stornoschutzversicherung  
  • persönliche Ausgaben  
  • Trinkgelder  

Teilnehmer: 5 - 10 Personen

Ihre zusätzlichen ARR-Vorteile
Frühbucher-Rabatt:
 Sollten Sie diese Reise bis spätestens 6 Monaten vor Abreise buchen, gewähren wir Ihnen folgende Rabatte:
Reisegrundpreis über € 500,- / Rabatt von € 15,-
Reisegrundpreis über € 1.000 / Rabatt von € 30,-
Reisegrundpreis über € 2.000 / Rabatt von € 50,-
Reisegrundpreis über € 3.000 / Rabatt von € 75,-

Halbes Doppelzimmer: Die Aufzahlung auf ein Einzelzimmer kann oft ziemlich hoch sein. Als preisgünstige Alternative bieten wir Ihnen die Möglichkeit bis zu drei Monate vor Abreise ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Findet sich kein gleichgeschlechtlicher Mitreisender übernehmen wir 50% der Aufzahlung für das Einzelzimmer und Sie kommen in den Genuss der Alleinbenützung zum halben Preis.
Dies gilt nicht für Reisen, die von anderen Veranstaltern durchgeführt werden bzw. bei Reisen wo es ausdrücklich ausgeschlossen ist.



Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Grüne Insel im Frühling - Der Norden Irlands. Rundreise in Kleingruppe 04.04.2020-14.04.2020 2270.00
 


< Zurück zur Übersicht

#*details*#
Reiseziele, Termine & Suche | Über uns | Katalog bestellen | Feedback | Reiselinks | Reisebedingungen | Aktuelle Termine

TRAVEL-forever Reisebüroges.m.b.H • ARR Natur- und Kulturreisen | Foto-Reisen • Kainzstraße 12/2, 3512 Mautern, Austria
Tel: +43 (0)2732 22312 • E-Mail: info@arr.at
BusProNet® Internet - © Gottfried Kuschick Software