Reisen

< Zurück zur Übersicht

Moldawien - kulturelle Vielfalt entdecken




Moldawien - offiziell eigentlich Republik Moldau - im äußersten Osten Europas gelegen, ist stolz auf seine Wein- und Cognac-Produktion, findet man hier doch die größten Weinkeller weltweit. Dieser wirtschaftliche Schwerpunkt wirkt sich auch auf die charmant-hügelige Landschaft aus, die von zahlreichen Weinbergen gezeichnet wird.  
Neben den Naturschönheiten lernen Sie auf Ihrer Rundreise ebenfalls die sehr alte und reiche Geschichte des Landes und seine Kultur kennen, verkosten traditionelle köstliche Speisen und edle Weine.

1. Tag: Wien - Chisinau
Flug von Wien nach Chisinau. Transfer ins Hotel für die nächsten sechs Nächte. (A)

2. Tag: Curchi - Orheiul Vechi - Cricova
Fahrt nach Curchi, wo hohe Steinmauern den Klosterkomplex, der festungsgleich an jeder Ecke mit Türmen versehen ist, umgeben. Die Hauptkirche, die 1810 erbaut wurde, verbindet barocke wie auch traditionell moldawische Elemente.  
Mittagessen im Gasthaus Trebujeni, wo Sie Spezialitäten, wie "zeama" , "mamaliga" , und "scrob" , zusammen mit traditionellem Gebäck und hausgemachtem Wein serviert bekommen. So gestärkt werden Sie eingeladen, Volkstänze zu probieren.
Weiter geht es nach Orheiul Vechi, historisches Siedlungsgebiet und wohl berühmteste Anlage des Landes. Funde bezeugen erste menschliche Siedlungen bereits in der Steinzeit. Auf dem felsigen Hügel finden sich ebenfalls Ruinen einer Geto-Daker-Befestigung, die einst als Heiligtum bei Feiern und Ritualen dienten. Diese besondere Landschaft formte der Raut-Fluss, der sich in Millionen von Jahren in die Kalkschichten des Sarmatia-Meeres gegraben hatte.
Der Weinkeller Cricova bildet einen Höhepunkt moldawischer Weintradition. Die unterirdischen Tunnel bestehen aus unzähligen Straßen auf einer Gesamtfläche von rund 53 Hektar. Der Besuch erfolgt an Bord eines kleinen Zuges und folgt Straßen und Kreuzungen mit Namen berühmter Weine wie Sauvignon, Cabernet, Pinot, Feteasca, Aligote .... (FM)

3. Tag: Tighina - Tiraspol
Ausflug zur Festung Tighina. Unter dem Fürsten von Moldawien wurde Anfang des 16. Jh. ein Fort errichtet, das später von den Osmanen besetzt und verstärkt, zu einer Raya wurde. Wände und Türme sind heute noch erhalten.  
Eine kurze Strecke ist es zum Akvatir Stör-Bauernhof, eine der größten Fischbrutstätten Europas. Ausgestattet mit neuesten Technologien, entstehen hier teuerste kulinarische Köstlichkeiten.  
Nach dem Mittagessen, führt man Sie durch die Kvint-Fabrik. Harmonie und Eleganz zeichnen die alten und authentischen Weinbrände aus: Doina, Surpriznii, Suvorov und natürlich der älteste, der 50 Jahre alte Cneazi Vitghenstein. Werden Sie einer von denen, die diese kostbaren Getränke verkosten durften! Danach Stadtführung imTiraspol. In Tiraspol haben Sie die Möglichkeit, zurück in die UdSSR zu reisen. Sie sehen das Denkmal Vladimir Lenins und den vom 2. Weltkrieg verbliebenen Panzer. Die zweitgrößte Stadt des Landes präsentiert sich aber auch kontrastreich wie das Fußballstadion Sheriff bezeugt. (FM)

4. Tag: Soroca - Pocrovca
Die imposante am Ufer des Dnister gelegen Soroca Festung bildete einen wichtigen Teil der Verteidigungsanlagen. Entstanden vom moldauischen Herrscher Stefan cel Mare im 15. Jh. als hölzerne Festung, wurde sie schließlich von seinem Sohn zur steinernen weiter ausgebaut. Soroca ist aber auch bekannt für die größte Gemeinschaft der Roma in Moldawien, die hier imposante Häuser errichtet haben.
In Pocrovca essen Sie zu Mittag und spazieren anschließend durch das Dorf der "Altgläubigen" . Die hier lebende russische Bevölkerung hat sich ihre Traditionen bewahrt und Sie finden hier Badehäuser, Samowars, ja und Himbeermarmelade nach altem Rezept, das von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Über Orhei geht es retour nach Chisinau. (FM)

5. Tag: Manuc Bey - Marienfeld - Comrat - Besalma
Fahrt nach Bardar wo Sie den prächtigen Manuc Bey Palast besichtigen, der im 19. Jh. im französischen Stil errichtet wurde.
Danach besuchen Sie das Dorf Marienfeld, das im 13. Jh. von deutschen Auswanderern gegründet wurde.  
Es geht weiter südlich nach Comrat, der Hauptstadt der autonomen Region Gagausien im Südwesten der Republik Moldau. Die Gagauser sind die einzigen Vertreter türkischer Herkunft, die der östlich-orthodoxen Kirche angehören. Sie wanderten zusammen mit Bulgaren aus Bulgarien aus und ließen sich im 19. Jh. in Moldawien nieder. Sie werden hier zu Mittag essen und gagausischen Wein verkosten.
Im Besalma befindet sich ein wertvolles Museum für Geschichte und Ethnographie. Einer der wichtigsten Persönlichkeiten gagausischer Kultur ist der Schriftsteller D. Cara-Ciobanu, der sein Leben der Akzeptanz geistiger und künstlerischer Leistungen seiner Gemeinschaft widmete. Wertvollstes Objekt des Museums ist die Sammlung von Originalfilmen, die während der gagausischen Kolonisation der Steppe von Budschak hergestellt wurden. (FM)

6. Tag: Chisinau
Die Hauptstadt Chisinau ist eine üppige, reizvolle und sehr grüne Stadt. Während der Besichtigung gibt man Ihnen einen kurzen Überblick des nationalen, historischen und kommerziellen Kulturerbes: Sie sehen die Kathedrale der Geburt des Herrn, die Fußgängerzone, Piata de flori, Parcul Stefan cel Mare, Dendraium, Parcul Valea Morilor; essen zu Mittag und fahren anschließend ins Museum für Ethnographie und Naturgeschichte. Das Museum wurde im Jahr 1905 im orientalischen Stil erbaut und ist somit einzigartig in Moldawien. Neben fast 10.000 Objekten können die Besucher das gesamte Skelett eines Dinosauriers Gigantisimus, berühmte archäologische Schätze, Bessarabien-Teppiche aus dem 19. Jahrhundert und vieles mehr bewundern.
Danach bleibt Zeit zu Ihrer Verfügung. Sie können Ihre Freizeit genießen, indem Sie durch Chisinau spazieren oder einkaufen gehen. Sie finden hier viele Möglichkeiten um Erinnerungen an Moldawien zu erwerben. Beginnen Sie mit dem Theaterplatz "Mihai Eminescu", wo Sie von der großen Anzahl an handgefertigten Souvenirs begeistert sein werden. (FM)

7. Tag: Chisinau - Wien
Die Mariä Himmelfahrt Kirche ist die älteste Holzkirche des Landes, die aus moldawischer Waldeiche gebaut wurde. Die Kirche wurde von den Freiherren von Hiriseni 1642 im Hof des Klosters Harjauca gegründet. Sie ist die einzige Holzkirche Moldawiens, die ihre mittelalterliche, moldauische Architektur bewahren konnte.  
Transfer zum Flughafen und Heimflug nach Wien. (F)

Programm, Flug und Hoteländerungen vorbehalten.


7 Reisetage
Zuschlag Einzelzimmer, € 260,-
Zuschlag Kleingruppe bis 9 Personen, € 90,-
Zuschlag für 5* Hotel,  € 220,-
Zuschlag Einzelzimmer / 5* Hotel, € 380,-

Inkludierte Leistungen
+ die angegebenen Flüge ab/bis Wien - Chisinau inkl. Taxen und Gebühren
+ alle Besichtigungen und Fahrten laut Programm
+ Eintrittsgebühren
+ Nächtigung im Doppelzimmer des angegebenen Hotels  
+ Verpflegung wie tageweise angegeben  
(F = Frühstück, M = Mittagessen, A =Abendessen)
+ Lokaler deutschsprachiger Guide
+ ARR Reiseleitung

Teilnehmer: 7 bis 16 Personen


Ihre zusätzlichen ARR-Vorteile
Frühbucher-Rabatt:
 Sollten Sie diese Reise bis spätestens 6 Monaten vor Abreise buchen, gewähren wir Ihnen folgende Rabatte:
Reisegrundpreis über € 500,- / Rabatt von € 15,-
Reisegrundpreis über € 1.000 / Rabatt von € 30,-
Reisegrundpreis über € 2.000 / Rabatt von € 50,-
Reisegrundpreis über € 3.000 / Rabatt von € 75,-

Halbes Doppelzimmer: Die Aufzahlung auf ein Einzelzimmer kann oft ziemlich hoch sein. Als preisgünstige Alternative bieten wir Ihnen die Möglichkeit bis zu drei Monate vor Abreise ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Findet sich kein gleichgeschlechtlicher Mitreisender übernehmen wir 50% der Aufzahlung für das Einzelzimmer und Sie kommen in den Genuss der Alleinbenützung zum halben Preis.
Dies gilt nicht für Reisen, die von anderen Veranstaltern durchgeführt werden bzw. bei Reisen wo es ausdrücklich ausgeschlossen ist.


Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Moldawien 01.09.2019-07.09.2019 1640.00
 


< Zurück zur Übersicht

#*details*#
Reiseziele, Termine & Suche | Über uns | Katalog bestellen | Feedback | Reiselinks | Reisebedingungen | Aktuelle Termine

TRAVEL-forever Reisebüroges.m.b.H • ARR Natur- und Kulturreisen | Foto-Reisen • Kainzstraße 12/2, 3512 Mautern, Austria
Tel: +43 (0)2732 22312 • E-Mail: info@arr.at
BusProNet® Internet - © Gottfried Kuschick Software