Reisen

< Zurück zur Übersicht

Äthiopien - Natur pur




Spezialreise ins Rift Valley, zum Bale- und Awash-Nationalpark

Von Addis Abeba geht es südwärts zu den Seen des Rift Valley, die uns mit ihrer reichhaltigen Vogelwelt beeindrucken. Am Weg zu den Bale Bergen besuchen wir den Abyatta-Shalla Nationalpark. Die Bale Berge erheben sich bis zu 4.300 m Höhe und sind ebenfalls ein Nationalpark. Hier lebt auch der Äthiopische Wolf, der eher an einen hochbeinigen Fuchs erinnert. Besonders beeindruckt auch die Vegetation, die von den dichten Wäldern in den tiefen Lagen bis zu den kargen Hochebenen die Heimat der unterschiedlichsten Pflanzengemeinschaften ist. Von den Bergen geht es zum Abschluss der Reise wieder in die Ebene des Awash Nationalparks.
Man darf die Tierwelt der äthiopischen Nationalparks sicherlich nicht mit jenen von den Parks in Kenya oder Tansania vergleichen, aber Naturliebhaber werden definitiv auf ihre Rechnung kommen.

1. Tag Wien - Addis Abeba
Voraussichtlich spätabends Flug von Wien nach Addis Abeba.

2. Tag Ankunft in Addis Abeba - Langano
Frühmorgens Ankunft in Addis Abeba und Weiterfahrt nach Langano via Tyia, wo mehrere der eigentümlichen Stelen, die in weiten Teilen des südlichen Äthiopiens anzutreffen sind, besichtigt werden. Man nimmt an, dass diese Monolithen zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert aufgestellt wurden. Mit ziemlicher Sicherheit handelt es sich um Grabmäler, da jüngste Ausgrabungen Skelette junger Menschen in fötaler Position zum Vorschein brachten. Das UNESCO Weltkulturerbe umfasst an die 50 Stelen. Weiters halten wir am Ziway See, wo eine große Anzahl an Wasservögeln beobachtet werden können. Am Nachmittag Erholung am See mit Bademöglichkeit (Bilharziose-frei!). (A)

3. Tag Langano - Dinsho / Bale Mountains
Auf dem Weg zum Nationalpark stoppen wir im Abyatta-Shalla Nationalpark. Etwa 30 Säugetierarten halten sich hier auf, unter anderem der Große Kudu, die Grantgazelle, der Klippspringer und der Afrikanische Goldwolf. Insgesamt wurden im Nationalpark bisher 299 Vogelarten nachgewiesen, fast die Hälfte aller im Land festgestellten Arten, darunter sechs endemische. Bemerkenswert sind u. a. der Rosapelikan, Rosaflamingo, Schreiseeadler und Fischadler. An Schreitvogelarten kommen u. a. der Marabu, der Goliathreiher und der Graureiher vor, Watvögel sind zum Beispiel Kampfläufer, Regenpfeifer und Strandläufer. In Dinsho, dem Hauptquartier des Nationalparks unternehmen wir eine kleine Wanderung. Hier können wir endemische Tierarten wie das berühmte Mountain Nyala und den Menelik Buhsbok beobachten. Sehr einfache Nächtigung. (FA)

4. Tag Goba - Senettie Plateau - Goba
Heute geht es auf das Senettie Plateau bis auf ca. 4.000 Meter, dem Revier des äthiopischen Wolfes. Die traumhafte Landschaft, die Tier- und Pflanzenwelt sind einzigartig. Die Blauflügel-Gans zählt zu den endemischen Vogelarten. Am Nachmittag spazieren wir im Gesse Tal und genießen die schönen Ausblicke. Der Bale Mountains National Park ist das größte afroalpinen Habitat Afrikas. Diese Region umfasst ein riesiges Hochplateau mit zahllosen vulkanischen Kegeln, zerklüfteten Bergspitzen, schönen Seen und tiefen Schluchten, in denen sich Gebirgsflüsse ihren Weg in das Tiefland bahnen. Der Nationalpark ist ein Paradies für viele endemische Tiere wie den äthiopischen Wolf, dem Berg-Nyala und vielen Vogelarten. Es gibt Gipfel, die über 4.000 Meter reichen, unter anderem der Mount Tulliu Deemtu, der mit 4.377 Meter zweithöchste Berg Äthiopiens. Durch die abgeschiedene Höhenlage sind die Bale Berge noch relativ unberührt und außergewöhnlich schön. (FA)

5. Tag Goba - Awash
Zeitig am Morgen Fahrt nach Awash. Unsere Mittagspause verbringen wir in Adama (Nazreth). Anschließend geht es weiter, vorbei an ausgedehnten, sehr jungen Lavafeldern zum Beseka See. Ein See, dessen Wasserstand stetig steigt und tolle Sichtungen von Wasservögeln ermöglicht. Ibis, Pelikane, Störche, Fischadler um nur einige zu nennen. Anschließend fahren wir zum Fuß des Fentale Berges, einem der jüngsten Vulkane der Gegend. Hier spazieren wir zu einer Felsspalte, die erst vor ca. 100 Jahren entstanden ist. Dort leben getupfte Hyänen, die am späteren Nachmittag aktiv werden. Auch Warzenschweine nützen diese Felsspalten und Höhlen. Bei Sonnenuntergang erreichen wir den Awash Park. Falls noch genug Zeit ist, machen wir einen kurzen Game-Drive. Die Lodge liege malerisch beim Awash Wasserfall, in einer der schönsten Gegenden des Parks. (FA)

6. Tag Awash National Park & Ali Dege Wildlife Reserve
Beim Frühstück genießen wir den Ausblick auf den Awash Wasserfall. Am Vormittag unternehmen wir eine Pirschfahrt im Park. Am Nachmittag besuchen wir das benachbarte Ali Dege Wildlife Reserve. Hier leben Schmutzgeier, Schelladler, Schwalbenschwanz Aar, Shikrasperber, arabische, Oustalet-, Hartlaub- und Senegaltrappe. Weiters Bindenrennvogel, Helmperlhuhn, Laufhühnchen, Bindenlärmvogel, Weißbrauenkuckuck, Marmornachtschwalbe, Karminspint, Großer Honiganzeiger, Rotkappenschwalbe, Rotflügellerche, Buschlerche, Weißbrauen-Heckensänger, Östlicher Blassspötter, Blokgrasmücke, Heuglinschnäpper, Fahlschnäpper, Trauerwürger, Rüppelwürger, Antinoriwürger, Erznektarvogel, Marico Nektarvogel, Buschwürger, Borstenrabe, Blutschnabelweber und Feenastrild. Aber auch eine große Anzahl an Säugetieren lebt in dieser Region: Löwe, Leopard, Zibethyäne, Erdferkel, Soemmering-Gazelle, Mantelpavian, Abyssinischer Hase, Falbkatze, Ostafrikanische Oryxantilope, Schabrackenschakal, Fleckenhyäne sowie Großer und Kleiner Kudu. (FA)

7. Tag Awash - Addis Ababa
Heute geht es zurück nach Addis über Debre Zeyt und der neuen Schnellstraße. In Debre Zeyt ist noch Gelegenheit ein wenig zu entspannen, bevor wir am späten Nachmittag Addis erreichen. (F)

8. Tag: Addis Abeba - Rückflug
Nach einem gemütlichen Frühstück starten wir unsere Stadtrundfahrt in Addis mit Besichtigung des Nationalmuseums, des Ethnologischen Museums, Merkato - des größten Freiluftmarktes Afrikas, der Selassie Kathedrale und wir genießen den Ausblick vom Entoto, dem Hausberg der Stadt.
Am Abend gibt es ein Abschiedsabendessen mit lokalen Spezialitäten und Folklore. Danach Transfer zum Flughafen und Beginn des Rückfluges. (FA)

9. Tag: Ankunft in Wien
 

Verlängerungsoption: Gondar - Lalibela

8.Tag Addis Abeba - Gondar
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Gondar. Am Nachmittag Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der von König Fasiledas um 1635 gegründeten Stadt. Sie ist für die mittelalterlichen Schlösser auf dem Palastareal berühmt. Die Debre Birhan Selassie Kirche ist ein Meisterwerk der äthiopischen traditionellen Künste. Auf dem Programm steht weiter der Besuch des Kleines Schlosses mit großem Wasserbecken des Königs Fasiledas, das heute anlässlich der Feierlichkeiten zur Taufe Jesu (Epiphanie) genützt wird. (FA)

9.Tag Ausflug in den Simien Mountains Nationalpark
Frühmorgens brechen wir in Richtung Simien Berge auf und besuchen ein Felasha-Dorf. Die sogenannten "schwarzen Juden" sollen sich der Sage nach zu Zeiten des König Menelik, dem Sohn der Königin von Saba und des König Solomon, dort angesiedelt haben.
Schon bald erreichen wir die Steilstufe der Simien Berge, die fast 1000 Meter emporsteigt. Das Bergmassiv wurde in Millionen von Jahren aus einst vulkanischen Kegeln durch die Erosion von Wind und Wasser geformt. Tafelberge, steile Klippen, Bergnadeln und afroalpine Vegetation prägen das fast unwirkliche Landschaftsbild.
Den Rest des Tages verbringen wir mit einer kleinen Wanderung rund um Sankaber, auf der wir die endemischen Gelada-Paviane aus nächster Nähe beobachten können. Rückfahrt nach Gondar, auf der wir noch an spektakulären Aussichtspunkten halten. (FA)

10.Tag Gondar - Lalibela
Nach dem Frühstück Fahrt durch die spektakuläre Landschaft nach Lalibela. Auf dem Weg halten wir in Awramba. Diese Dorfgemeinschaft wurde 1972 von Zumra Nuru gegründet. Ziel war und ist es, friedlich und glücklich zusammenzuleben. Dazu gehört unter anderem gemeinsames wirtschaften, Gleichstellung von Mann und Frau und die Betreuung der Alten. (FA)

11.Tag Die Felsenkirchen von Lalibela
Seit mindestens 800 Jahren sind diese Kirchen das spirituelle und religiöse Zentrum des Landes und werden noch heute als Kirchen genützt. Daher auch der Beiname "die lebenden Wunder von Lalibela". Die von König Lalibela in Auftrag gegebenen und aus einem einzigen Felsen gehauenen Gotteshäuser üben eine magische Anziehungskraft aus. Am Vormittag besuchen wir die erste Gruppe der Felsenkirchen: Bete Medhani Alem, Bete Mariam, Bete Meskel, Bete Denagil, Bete Golgotha Michael und Bete Giorgis. Nach dem Mittagessen setzen wir unsere Reise in die sagenhafte Vergangenheit mit dem Besuch folgender Kirchen fort: Bete Gebriel, Bete Mercorios, Bete Amanuel, Bethlehem und Bete Aba Libanos. (FA)

12.Tag Lalibela - Addis Abeba - Heimreise
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Addis Abeba. Am Nachmittag kurze Stadtrundfahrt mit Nationalmuseum (Lucy).
Falls gewünscht, können wir ein Tageszimmer (bis ca. 18.30 h) gegen eine zusätzliche Gebühr für Sie reservieren. Am Abend laden wir sie auf ein Abschiedsabendessen mit lokalen Spezialitäten und Folklore ein. Transfer zum Flughafen. (F)

13. Tag: Ankunft in Wien

Geplante Hotels - Änderungen vorbehalten
Langano Sabana Lodge
Goba   Hotel Goba Wabe Shebele (sehr einfach)
Awash NP Awash Falls Lodge
Addis Abeba Jupiter Bole Hotel

Geplante Hotels für die Verlängerung - Änderungen vorbehalten
Gondar / Hotel Goha od. ähnl.
Lalibela / Hotel Harbe

Informationen
Zuschlag Einzelzimmer € 230,-
Zuschlag Kleingruppe bis 7 Pers. € 120,-

Zuschlag Verlängerung, 2 Personen € 1.620,-
Zuschlag Verlängerung, ab 4 Personen € 1.170,-
Zuschlag Verlängerung, Einzelzimmer € 140,-

Teilnehmer: 4-12 Personen

Inkludierte Leistungen
+ Flug ab/bis Wien inkl. Taxen und Gebühren
+ Rundreise laut Programm
+ Transport in modernen 4 x 4 Fahrzeugen oder Kleinbussen
+ Übernachtungen lt. Programm 
+ Verpflegung lt. Programm (F = Frühstück, M = Mittagessen A = Abendessen)
+ Park- und Eintrittsgebühren lt. Programm
+ deutschsprechende lokale Reiseleitung

Nicht inkludierte Leistungen
- Visum bei Einreise (dzt. USD 50,-)
- event. Fotogebühren

Ihre zusätzlichen ARR-Vorteile
Frühbucher-Rabatt: Sollten Sie eine Reise bis spätestens 6 Monaten vor Abreise buchen, gewähren wir Ihnen folgende Rabatte:
Reisegrundpreis über € 500,- / Rabatt von € 15,-
Reisegrundpreis über € 1.000 / Rabatt von € 30,-
Reisegrundpreis über € 2.000 / Rabatt von € 50,-
Reisegrundpreis über € 3.000 / Rabatt von € 75,-

Halbes Doppelzimmer: Die Aufzahlung auf ein Einzelzimmer kann oft ziemlich hoch sein. Als preisgünstige Alternative bieten wir Ihnen die Möglichkeit bis zu drei Monate vor Abreise ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Findet sich kein gleichgeschlechtlicher Mitreisender übernehmen wir 50% der Aufzahlung für das Einzelzimmer und Sie kommen in den Genuss der Alleinbenützung zum halben Preis.
Dies gilt nicht für Reisen, die von anderen Veranstaltern durchgeführt werden bzw. bei Reisen wo es ausdrücklich ausgeschlossen ist.


Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Äthiopien - Natur pur 10.01.2020-18.01.2020 2330.00
 
Äthiopien - Natur pur 13.03.2020-21.03.2020 2330.00
 
Äthiopien - Natur pur 10.04.2020-18.04.2020 2520.00
 
Äthiopien - Natur pur 06.11.2020-14.11.2020 2330.00
 


< Zurück zur Übersicht

#*details*#
Reiseziele, Termine & Suche | Über uns | Katalog bestellen | Feedback | Reiselinks | Reisebedingungen | Aktuelle Termine

TRAVEL-forever Reisebüroges.m.b.H • ARR Natur- und Kulturreisen | Foto-Reisen • Kainzstraße 12/2, 3512 Mautern, Austria
Tel: +43 (0)2732 22312 • E-Mail: info@arr.at
BusProNet® Internet - © Gottfried Kuschick Software