Reisen

< Zurück zur Übersicht

Zur Sonnenfinsternis in Chile




Sonderreise mit Nikolaos Chatzioannidis


Chile, dieser "Strich auf der Landkarte"  mit über 4000 km Länge und weniger als 190 km Breite wird in relativ kurzer Zeit gleich zweimal nacheinander im Fokus aller Astronomen stehen. Sowohl am 02. Juli 2019 als auch am 14.12.2020 wird hier eine totale Sonnenfinsternis zu beobachten sein. Die erste Eklipse kann im Norden des Landes beobachtet werden, die zu den trockensten und zugleich spannendsten Gebieten der Erde zählt und genau dorthin führt Sie diese ARR-Reise. Gemeinsam mit unserem "Hausastronomen"  Nikolaos Chatzioannidis entdecken Sie diesen Teil Chiles, das mit den unterschiedlichsten geographischen Regionen und mit einer einzigartigen Flora gesegnet ist, gekrönt mit einem großartigen Naturschauspiel, der Sonnenfinsternis.
 

1. Tag:
 Wien - Santiago de Chile/Mo, 24.06.19        
Linienflug von Wien nach Santiago de Chile

2. Tag: Santiago de Chile/Di, 25.06.19
Ankunft in Santiago und Transfer vom Flughafen zum Hotel. Santiago de Chile verbindet die Eigenschaften einer modernen Metropole eines aufstrebenden Landes mit denen einer geschichtsträchtigen Stadt aus der Kolonialzeit. Während einer privaten Stadtrundfahrt besuchen Sie sowohl den historischen Kern, als auch die moderne Seite Santiagos.
Im Stadtzentrum sehen Sie den Präsidentenpalast, ehemals die nationale Münzprägeanstalt und daher "La Moneda"  genannt, den historischen Hauptplatz oder "Plaza de Armas" mit der Kathedrale und dem schönen alten Postamt; den "Palacio de la Real Audiencia", der heute das Nationale Historische Museum beherbergt und die "Casa Colorada", die historische Residenz des Gouverneurs während der Kolonialzeit. Vorbei am "Cerro San Cristóbal" , einem Hügel mitten in der Stadt, von dessen Gipfel aus eine Marienstatue die Stadt überblickt, geht es in die modernen Geschäftsviertel Santiagos. Die Stadtteile Providencia und Las Condes sind geprägt von gläsernen Bürotürmen, angesagten Restaurants und Geschäften, die zum Bummeln einladen. In den schattigen Alleen und auf den großzügigen Boulevards mit europäischem Flair könnte man fast vergessen, dass man in Lateinamerika ist - ein interessanter Gegensatz zum Stadtzentrum das Sie zuvor kennen gelernt haben. Übernachtung im Hotel Plaza in Santiago.

3. Tag: Santiago - Calama - San Pedro de Atacama/Mi, 26.06.19      
Transfer vom Hotel in Santiago zum Flughafen in Santiago und Flug nach Calama. Diese Halbtagesexkursion führt sie zuerst in das beeindruckende Tal des Todes (Valle de la Muerte). In diesem Gebiet gab es zu Urzeiten einmal einen See, was man heute noch an den horizontalen Sedimentschichten seiner Felswände gut erkennen kann. Wind und vor Jahrmillionen auch Regen haben hier aus Salz, Gips und Lehm die erstaunlichsten Formen und Figuren entstehen lassen. Später geht es weiter in das Mondtal (Valle de la Luna), eines der bekanntesten Ausflugsziele der Atacamawüste, wo sie in der Abenddämmerung ankommen. Seltsame Salz- und Felsformationen inmitten vegetationsloser Sandlandschaft und der Licancabur-Vulkan im Hintergrund verleihen dem Tal
tatsächlich das Aussehen einer Mondlandschaft. Nach einer Führung vorbei an bizarren Stein- und Salzformationen geht es zum Abschluss der Tour vorbei an der Felsformation "Tres Mar"  zum Aussichtspunkt "Piedra del Coyote"  ("Kojotenstein" ). Von hier überblicken Sie die Karischlucht und weite Teile der Wüste, bis hin zum Salar de Atacama. Die untergehende Sonne taucht die Landschaft fast minütlich in ein neues Licht und bietet so ein faszinierendes Farbenspiel. Nach Sonnenuntergang Rückfahrt nach San Pedro. Übernachtung im Hotel La Casa de Don Tomas. (F)

4. Tag: San Pedro de Atacama - Salztonebene - Toconao/Do, 27.06.19      
Stadtrundgang San Pedro de Atacama. Beginn dieser rund 2,5 stündigen Tour ist im Ortskern von San Pedro. Zuerst besuchen Sie die Iglesia San Pedro - die weiße Pfarrkirche des Dorfes aus dem Jahr 1641. Besonders interessant ist hier das Dach aus Kaktusholz. Die Kirche ist das Wahrzeichen von San Pedro und grenzt direkt an die schöne
Plaza de Armas mit ihren mehrere hundert Jahre alten Paprikabäumen. Nach einem Bummel über die Plaza zeigt Ihnen ihr Reiseleiter den Handwerkermarkt.
Sie brechen mit ihrem Reiseleiter zum Salar de Atacama auf, einem Salzsee von gigantischen Ausmaßen: 3000kmAn der Oberfläche befindet sich, durch die Verdunstung des Wassers, eine dicke Schicht heller Salzkristalle. Hier liegen die weltweit größten Lithium-Lagerstätten, aber der Salar ist auch Heimat der Flamingo-Arten Andenflamingo, Chilenischer Flamingo und James-Flamingo, die sich von den Mirkoorganismen seiner Lagunen ernähren. An der im Salar de Atacama gelegenen "Laguna Chaxa" , Teil der "Reserva Nacional de los Flamencos"  können Sie die wunderschönen Flamingos und andere Vogelarten in freier Wildbahn beobachten. Auf der Fahrt dorthin machen Sie im Dörfchen Toconao halt und besichtigen den grünen Dorfplatz mit großen Kakteen und einer weißen Kirche mit separat stehendem Turm und interessanten Kaktusholzkonstruktionen. Danach Rückfahrt nach San Pedro. Übernachtung im Hotel La Casa de Don Tomas. (F)

5. Tag: San Pedro - El Tatio/Fr, 28.06.19            
Wer die Geysire von El Tatio in Aktion erleben möchte, muss früh aufstehen, denn wenn die Morgensonne über den in mehr als 4300 m Höhe gelegenen heißen Quellen aufgeht, steigen die Fontänen bis zu 10 Meter hoch. Das Licht der aufgehenden Sonne, das die zischenden Fontänen der Geysire streift und in vielen Farben leuchten lässt, bildet dann einen starken Kontrast zu den aufsteigenden Dampfsäulen und den umliegenden Gipfeln. Die Exkursion startet in den sehr frühen Morgenstunden in San Pedro, um rechtzeitig zum Sonnenaufgang am Geysirfeld zu sein. Um die Mittagszeit Rückfahrt nach San Pedro. Übernachtung im Hotel La Casa de Don Tomas. (F)

6. Tag: San Pedro - Calama - Santiago/Sa, 29.06.19
Transfer vom Hotel in San Pedro zum Flughafen in Calama. Anschließend Flug Calama - Santiago. Nach Ankunft in Santiago Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel Plaza in Santiago. (F)

7. Tag: Santiago - Valle del Encanto - Ovalle/So, 30.06.19      
Fahrt von Santiago nach Ovalle. Unterwegs besuchen Sie das Valle del Encanto, wo sich Nordchiles bedeutendste Petroglyphen befinden. Sie entstammen der Molle-Kultur (2.-7. Jh.). In felsigem Gelände spaziert man ca. 2 km an den Felsbildern vorbei. Übernachtung im Keo Hotel de Ovalle Casino Resort. (F)

8. Tag: Ovalle - Coquimbo - La Serena/Mo, 01.07.19        
Lernen Sie Coquimbo und La Serena bei einer Stadtrundfahrt kennen! Sie werden an Ihrem Hotel abgeholt und besichtigen dann die beiden Küstenstädte. Coquimbo besticht mit seinem traditionellen Fisch- und Meeresfrüchte-Markt und tollen Stränden, von wo aus Sie durch das Stadtzentrum zum nahegelegenen Resort La Herradura an der Guayacan Bucht fahren. La Serena, nördlich von Coquimbo gelegen, gilt als eine der schönsten Städte Chiles, denn hier wurde es dank des "Plan La Serena"  erreicht, Wachstum und Modernisierung der Stadt mit dem Erhalt ihres reichen architektonischen Erbes in Einklang zu bringen, so dass nun ein ganz eigener Stil diese Stadt auszeichnet. Rückfahrt nach Ovalle. Übernachtung im Keo Hotel de Ovalle Casino Resort. (F)

9. Tag: Tag der Sonnenfinsternis/Di, 02.07.19
Transfer von Ovalle zu einem Grundstück in der Nähe von La Vicuund Mamalluca, um die Eclipse zu beobachten und zu fotografieren. Rückfahrt nach Ovalle. Übernachtung im Keo Hotel de Ovalle Casino Resort. (F)

10. Tag: Ovalle - Valparaiso/Mi, 03.07.19           
Die traditionsreiche Stadt Valparabeherbergt den ältesten und wichtigsten Hafen Chiles; außerdem residieren hier Kongress und Senat. Als 1989 die Demokratie und somit der Nationalkongress wieder hergestellt wurden, verlegte man ihn von Santiago hierher. Übernachtung im Hotel Diego de Almagro Valpara(F)  

11. Tag: Valparaiso/Do, 04.07.19
Bei einer umfassenden Stadtrundgang lernen Sie die Geschichte Valparakennen, denn Sie werden sich, wie ein Einwohner, mit öffentlichen Transportmitteln und zu Fuß durch die abenteuerreiche Geografie der Hafenstadt bewegen. Sie fahren zunächst mit der Metro zum Hauptplatz und Hafen. Von dort geht es zu Fuß weiter bis zum südlich gelegenen Stadtteil Playa Ancha. Hier erkunden Sie den schönen Paseo 21 de Mayo mit seiner tollen Aussicht und lernen Wissenswertes über die britischen Einwanderer, die dort lebten. Von hier fahren Sie zunächst mit einem der historischen Schrägaufzüge zurück in Richtung Stadtzentrum, von wo aus Sie mit dem Trolleybus zum Hauptplatz Sotomayor fahren. Anschließend besuchen Sie die Hügel Cerro Alegre und Cerro Concepcion, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählen. Mit dem Reina Victoria Schrägaufzug fahren Sie zurück ins Stadtzentrum, nachdem Sie über den Paseo Dimalow geschlendert sind. Unterwegs gibt es einen Snack zur Stärkung.
La Sebastiana ist das Haus Pablo Nerudas in Valparaheute als Museum zugänglich. Hoch auf dem Cerro Florida und mit wunderbarem Blick auf das Meer lässt sich hier dem Leben und Werk des exzentrischen Poeten und Diplomaten nachspüren. Pablo Neruda kaufte es als Ort, um "in Frieden zu leben und zu schreiben" , und feierte achtmal Silvester in dem Haus, das bis in den letzten Winkel von seinem Geschmack und seinen Vorlieben geprägt ist. Pablo Neruda nannte La Sebastiana "ein Haus, das im Himmel zu schweben scheint und doch auf der Erde steht" . Hotel Diego de Almagro Valpara(F)

12. Tag: Valparaiso - Weingut Casas del Bosque - Santiago/Fr, 05.07.19  
Auf der Fahrt nach Santiago zeigen wir Ihnen eines der schönen Weingüter im Casablanca Tal: ViCasas del Bosque ist ein familiengeführtes Weingut im Casablanca-Tal, 70 km von Santiago entfernt. Auf 245 ha werden die Rebsorten Chardonnay, Riesling, Sauvignon Blanc, Merlot, Syrah und Pinot Noir angebaut, wobei aber vor allem der Sauvignon Blanc für seine Qualität berühmt ist. Ungefähr 80% der Produktion von Casas del Bosque wird in die gesamte Welt exportiert. Die modernen Gebäude und das freundliche Personal laden zu einer Besichtigung mit Weinprobe ein, bei der Sie selbst die Güte der Weine beurteilen können. Übernachtung im Hotel Plaza in Santiago. (F)

13. Tag: Santiago - Wien/Sa, 06.07.19  
Transfer zum Flughafen und Beginn der Rückreise. (F)

14. Tag: Ankunft in Wien/So, 07.07.19  
   


Geplante Hotels: (Änderungen vorbehalten)
25.06. - 26.06.19 Santiago de Chile: Hotel Plaza San Francisco
26.06. - 29.06.19 San Pedro de Atacama: Hotel La Casa de Don Tomás in San Pedro de Atacama
29.06. - 30.06.19 Santiago de Chile: Hotel Plaza San Francisco
30.06. - 03.07.19 Ovalle: Keo Hotel de Ovalle Casino Resort
03.07. - 05.07.19 Valparaiso: Hotel Diego de Almagro
05.07. - 06.07.19 Santiago de Chile: Hotel Plaza San Francisco



14 Reisetage
Zuschlag Einzelzimmer   € 990,-  
Zuschlag Kleingruppen, 8-9 Personen   € 180,-

ARR Reiseleitung: Mag. Nikolaos Chatzioannidis

Inkludierte Leistungen:
+ Flug Wien ab/bis Wien
+ Inlandsflug Santiago - Calama
+ Inlandsflug Calama Santiago
+ Taxen und Gebühren
+ Sämtliche Transfers
+ Fahrten lt. Programm im Reisebus
+ Nationalparkgebühren und Eintritte lt. Programm
+ 11x Übernachtung in landestypen Mittelklassehotel auf Basis Doppelzimmer
+ Verpflegung wie tageweise angegeben (F=Frühstück)
+ Koffergelder am Flughafen und Hotel
+ ARR-Reiseleitung Nikolaos Chatzioannidis

Nicht inkludierte Leistungen:
- Trinkgelder
- Getränke
- Versicherungen
- Event. Ausreisetaxen
- Sonstige persönliche Ausgaben

Teilnehmer:  8 bis 15 Personen

Diese Sonderreise ist nur direkt bei ARR buchbar !


Ihre zusätzlichen ARR-Vorteile:
Frühbucher-Rabatt:
Sollten Sie diese Reise bis spätestens 6 Monaten vor Abreise buchen, gewähren wir Ihnen folgende Rabatte:
Reisegrundpreis über € 500,- / Rabatt von € 15,-
Reisegrundpreis über € 1.000 / Rabatt von € 30,-
Reisegrundpreis über € 2.000 / Rabatt von € 50,-
Reisegrundpreis über € 3.000 / Rabatt von € 75,-

Halbes Doppelzimmer:
Die Aufzahlung auf ein Einzelzimmer kann oft ziemlich hoch sein. Als preisgünstige Alternative bieten wir Ihnen die Möglichkeit bis zu drei Monate vor Abreise ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Findet sich kein gleichgeschlechtlicher Mitreisender übernehmen wir 50% der Aufzahlung für das Einzelzimmer und Sie kommen in den Genuss der Alleinbenützung zum halben Preis.
Dies gilt nicht für Reisen, die von anderen Veranstaltern durchgeführt werden bzw. bei Reisen wo es ausdrücklich ausgeschlossen ist.


Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Chile Sonderreise zur Sonnenfinsternis 24.06.2019-07.07.2019 5690.00
 


< Zurück zur Übersicht

#*details*#
Reiseziele, Termine & Suche | Über uns | Katalog bestellen | Feedback | Reiselinks | Reisebedingungen | Aktuelle Termine

TRAVEL-forever Reisebüroges.m.b.H • ARR Natur- und Kulturreisen | Foto-Reisen • Kainzstraße 12/2, 3512 Mautern, Austria
Tel: +43 (0)1 908 12 34-0 • E-Mail: info@arr.at
BusProNet® Internet - © Gottfried Kuschick Software