Reisen

< Zurück zur Übersicht

JAPAN - Im Land der aufgehenden Sonne




Herbstliches Farbenspiel … inkl. einem der größten Feuerwerksspektakel Japans
mit der Japanologin Silvia Gronziewicz & Christine Emberger


Japan erzeugt oft einen Kultur Schock! ..und doch zählt es dadurch auch wieder zu einem extrem faszinierenden Reiseland.
Es hat eine Vielzahl an absolut kulturellen architektonischen Highlights hervor gebracht, wie uralte Tempelanlagen, herrliche Gärten, Kunsthandwerke andererseits ist Japan geprägt von Hightech Produkten, wie Sony, Toyota, Toshiba,
fast ein jeder von uns zu Hause kennt und sogar verwendet.
Namen wie Samurai - Geisha - Konfuzius lassen einem aufhorchen. Naturschönheiten wie die alten japanischen Gärten, der Fuji prägen das Land und sind beliebt bei den Einheimischen und Touristen.  
Unbekannt sind für uns die Menschenmassen - andererseits aber auch faszinierend wie in einer Ruhe diese Menschenmassen ihren Alltag "bestreiten" .  
Um einen optimalen Reiseablauf zu haben werden wir die  Fahrtstrecken mit dem Shinkansen unternehmen. Dies hat den Vorteil dass wir flott und ohne stundenlang im Stau zu stecken in Japan von einem Ort zum anderen kommen.
Bewusst haben wir den November als Reisezeit gewählt - weil dies der klassische Herbst in Japan ist,  das Laub in allen Farbnuance schillert und Gärten und Landstriche ein herrliches Bild dem Land verleihen. Um diese Jahrezeit ist der Himmel meist "klar"  und seltener diesig wie es sonst oft im Sommer ist.  

Diese ausführliche Japan Reise mit dem
Nagano Ebisuko Feuerwerks-Festival (fast 2-stündiges Mega- Feuerwerk) wird in dieser Form selten angeboten.  Für diese Tour sollte man eine gewisse Reiseerfahrung mitbringen und auch gut zu Fuß sein - da die Besichtigungen / Strecken in den Großstädten oft ermüdend sein können.



1. Tag
: Wien - Tokyo / Fr, 08.11.2019
Abflug von Wien nach Tokyo.

2. Tag: Tokyo / Sa, 09.11.2019
Ankunft in Tokyo. Fahrt zum Hotel mit dem Zug oder Bus und Abgabe unserer Koffer. Danach beginnen wir mit den ersten Besichtigungen im Stadtzentrum!
Auftakt ist der Meiji-Schrein. Die Gedenkstätte ist in einen weitläufigen Park eingebettet und symbolisiert die starke Verbindung des Kaiserhauses mit dem Shinto, der alten Naturreligion Japans. Im angrenzenden Stadtteil Harajuku erleben wir die faszinierende Jugendkultur Tokios, Treffpunkt der Cosplay-Szene und trendiger Geschäften und Lokalen. Im Einkaufs- und Vergnügungsviertel Shibuya mit seiner berühmten Fußgängerkreuzung am Hachiko-Platz lassen wir den ersten Tag in Tokyo ausklingen. (F)

3. Tag: Tokyo / So, 10.11.2019
Am Vormittag mischen wir uns im traditionellen Stadtteil Asakusa unter die Gläubigen im Kannon-Tempel (Sensoji Temple). Der Weg führt über die belebte Ladenstraße Nakamise-dori und durch das Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne. Nirgendwo ist man in Tokyo dem Buddhismus so nah wie hier. Mit dem Wasserbus geht es zum Hamarikyu Garten, wo wir im Teehaus bei einer Tasse Matcha eine kurze Pause einlegen. Weiter geht es zum Tsukiji Fischmarkt. Der Großmarkt ist umgezogen, aber der bunte Markt für Endverbraucher lockt mit zahlreichen Restaurants und Geschäfte. Bei einem kurzen Bummel durch das Einkaufs- und Vergnügungsviertel Ginza mit den eleganten Boutiquen und Geschäften tauchen wir ins geschäftige Leben Japans ein. Den Abschluss des Tages bietet der Blick vom Tokyo Tower über die immense Weite der Stadt, während rundherum die Lichter angehen. (F)

4. Tag
: Tokyo - Kamakura - Tokyo / Mo, 11.11.2019
Mit dem Zug geht es morgens nach Kamakura. Die kleine ehemalige Kaiserstadt liegt direkt am Meer und bezaubert durch zahlreiche Tempel. Wir besuchen Kenchoji Tempel, den ältesten und größten Zen-Tempel von Kamakura. Beschützend steht über dem Gelände der Hansobo Schrein mit seinem fantastischen Ausblick über die Stadt bis zum Meer und mit etwas Glück bis zum Fuji. Danach besuchen wir den Tsurugaoka Hachinmangu Schrein, bevor wir in der kunterbunten Einkaufsstraße vorm Hauptbahnhof eine Mittagspause einlegen. Am Nachmittag besuchen wir den berühmten großen Buddha von Kamakura sowie den Hasedera Tempel mit seiner über 9m hohen aus Holz geschnitzten Kannon Statue. Wir lassen den Tag am Meer ausklingen bei einem schönen Sonnenuntergang bevor es wieder retour geht nach Tokyo. (F)

5. Tag
: Tokyo - Hakone / Di, 12.11.2019
Heute schicken wir unser Hauptgepäck weiter nach Kyoto. Am Vormittag ist noch etwas freie Zeit in Tokyo für eigene Entdeckungen. Wir packen ein kleines Übernachtgepäck für zwei Nächte. In den Hotels werden Shampoo/Duschgel/Zahnbürste/Föhn/Pyjama bereitgestellt.  
Mittags geht es zum ersten Mal mit dem Shinkansen los. Innerhalb von 35min sind wir bereits in Odawara, dem Tor zu Hakone. Wir checken in unserem Hotel ein und starten eine erste Besichtigungstour der Region. Auf dem Programm stehen das dampfende Tal Owakudani, eine Schifffahrt auf dem Ashi See und Besuch des Hakone Schreins. Je nach Wetter verschieben wir die Besichtigungen eventuell auf den nächsten Tag und entspannen stattdessen in den heißen Quellen unseres Hotels. (A/F)

6. Tag: Hakone - Hiroshima / Mi, 13.11.2019
Die fehlenden Teile unserer Besichtigung von Hakone machen wir am Vormittag. Zu der Zeit ist die Wahrscheinlichkeit den Fuji zu sehen auch am höchsten. Mittags machen wir uns mit dem Shinkansen wieder auf den Weg. Diesmal geht es bis nach Hiroshima. Die Fahrt dauert insgesamt 4,5h mit einem kurzen Zwischenstopp in Osaka. Der Zug verfügt selbstverständlich über Toiletten. Am Abend besuchen wir gemeinsam noch eine berühmte Gegend mit zahlreichen Okonomiyaki Restaurants, der lokalen Spezialität von Hiroshima. (F)

7. Tag
: Hiroshima / Do, 14.11.2019
Heute machen wir am Morgen den Peace Memorial Park mit Museum (wer möchte, ist nicht für jeden) und fahren dann weiter auf die heilige Insel Miyajima in der Seto-Inlandsee gelegen. Miyajima ist einer der drei szenischsten Orte Japans und hält diesen Titel zu Recht. Wir besichtigen den Itsukushima Schrein und nach einer Mittagspause den faszinierenden Daisho-in Tempel mit seinen zahlreichen geheimen Orten.  
Bei schönem Wetter genießen wir den Sonnenuntergang mit Blick auf das schwimmende Tor im Meer bevor es wieder retour geht nach Hiroshima. (F)

8. Tag: Hiroshima - Himeji - Kyoto / Fr, 15.11.2019
Mit dem Shinkansen Superexpress fahren wir nach Himeji (ca. 1h), wo wir die strahlende "Burg des weißen Reihers"  (UNESCO-Weltkulturerbe) besichtigen. Die Burganlage, eine der schönsten und ältesten Japans und diente so manchem Film als Kulisse. Daneben liegt der Koko-en Garten, der zum Entspannen einlädt. Nach einem etwas späten Mittagessen geht es dann weiter nach Kyoto. (F)

9. Tag: Kyoto - Arashiyama / Sa, 16.11.2019
Heute besuchen wir einige der Highlights der 1100 Jahre alten Kaiserstadt, mit einigen von Japans schönsten Tempeln, die allesamt zum UNESCO-Welterbe gehören. In Kyoto bewegen wir uns in der Regel mit öffentlichen Bussen fort. Unser erster Stopp ist das Nijo Schloss, einst die Residenz der Tokugawa Shogune, danach eine kaiserliche Villa, hier bietet sich die einzigartige Möglichkeit zu sehen, wie die Herrscher Japans gelebt haben. Weiter geht es zum wortwörtlichen Goldstück von Kyoto, dem Kinkakuji Tempel, auch als "goldener Pavillon"  bekannt. Nach einer Mittagspause fahren wir ein kurzes Stück mit dem Zug nach Arashiyama.
Jetzt wird es lustig: wenn es das Wetter erlaubt werden wir hier eine spannende Bootsfahrt mit Holzbooten von Hand gesteuert unternehmen. Es führt durch eine enge Schlucht vorbei an Stromschnellen  - dass man hier etwas Nass werden kann ist "gesichert" !  
Wir besuchen den berühmten Bambushain und bestaunen den außergewöhnlichen Landschaftsgarten, der seit Jahrhunderten in dieser Form besteht.  
Bevor es retour geht zu unserem Quartier können wir noch eine Pause machen in einem der zahlreichen Kaffee- und Teehäuser. (F)

10. Tag
: Kyoto - Nara - Kyoto /So, 17.11.2019
Morgens heißt es etwas früher aufstehen, damit wir den Fushimi Inari Schrein mit seinen berühmten roten Toren ohne die dort üblichen Menschenmassen besichtigen können. Wir steigen hinauf bis zum ersten Teich und machen unterwegs einen kleinen Abstecher zu einem Sub-Schrein mit beeindruckendem Bambus-Wald. Wer möchte kann noch auf den Gipfel des Berg Inari gehen, der Weg steigt recht sanft an, hat jedoch zahlreiche Stiegen. Bis zum Gipfel geht man immer wieder durch die roten Tore.
Mit dem Zug geht es dann in ca. 50min weiter nach Nara. Die alte Kaiserstadt hat einige der bedeutendsten Bauwerke Japans. Nach einer Mittagspause besuchen wir zuerst den Todaiji Tempel, der sich nicht nur durch seinen immensen Bronze-Buddha sondern auch durch die größte freistehende Holzhalle der Welt auszeichnet, und das obwohl das Gebäude aus dem Jahr 1692 um ein Drittel kleiner ist als das Original! Von der Nigatsudo Halle haben wir Sicht über Nara bevor es weiter geht zum Kasuga Schrein. Dort werfen wir einen Blick auf die endlos scheinenden Reihen an Steinlaternen. Begleitet werden wir auf unserem Spaziergang durch Nara von zahlreichen wilden aber dennoch zutraulichen Rehen. Diese gelten hier als heilige Boten der Götter. (F)

11. Tag: Kyotos - herbstliches Farbenspiel / Mo, 18.11.2019
Den heutigen Tag widmen wir dem Herbstlaub. Der Nanzenji Tempel mit seinen zahlreichen Subtempeln ist unser erster Stop. Das Highlight des Tages ist jedoch ohne Zweifel der Eikando Tempel. Sein großer Garten erstrahlt im Herbst in zahlreichen rot und gelb Tönen. Den restlichen Tag halten wir uns frei und besuchen was gerade in den besten Herbstfarben erstrahlt. Zum Ausklang machen wir einen Spaziergang durch das Higashiyama Viertel und besuchen die Abendbeleuchtung des Kodaiji-Zen-Tempels mit der beeindruckenden Lichtershow im Steingarten. Am Yasaka Schrein vorbei finden wir uns in der Shijo Straße beim Gion Viertel ein. Freier Abend zum Spazieren und einkaufen. Die Rückfahrt ins Hotel erfolgt auf eigene Faust. Eine Anleitung wird vorab ausgeteilt. (F)
Optional: Geisha Dinner (ca. 2-3 Stunden, Kosten ca. € 150,-)

12. Tag: Kyoto - Kanazawa / Di, 19.11.2019
Heute schicken wir unser Gepäck wieder weiter nach Takayama. Für eine Nacht packen wir ein kleines Handgepäck. Den Vormittag bevor der Zug fährt können wir noch für individuelle Entdeckungen nutzen.
Mittags fahren wir weiter nach Kanazawa mit dem Ltd. Express Thunderbird (2h15min). Am Nachmittag besuchen wir den herrlichen Kenrokuen Garten. Er gilt als einer der drei schönsten Landschaftsgärten Japans. Hier lernen wir die sechs Tugenden der Gartenbaukunst kennen. Als Gegenstück dazu besuchen wir das Samurai-Viertel mit dem Haus der Nomura Familie. Dort sehen wir einen der besten Landschaftsgärten Japans auf kleinster Fläche. (F)

13. Tag: Kanazawa - Shirakawago - Takayama / Mi, 20.11.2019
Weiterfahrt mit dem Bus am Vormittag nach Shirakawago. Auf einem Spaziergang durch das malerische Dorf mit seinen strohgedeckten Bauernhäusern lässt sich das alte, ländliche Japan erleben. Es wurde von der UNESCO in seiner Gesamtheit zum Weltkulturerbe erklärt.
Nach der Mittagspause geht es mit dem Bus weiter nach Takayama. Nach dem Check-in im Hotel besuchen wir den Higashiyama Tempelweg. Dieser startet am Shiroyama Park und geht dann entlang zahlreicher Tempel und Friedhöfe wieder retour in die Altstadt (3,5km, am Anfang bergauf). Als Belohnung gibt es heute Abend ein Abendessen mit dem berühmten Hida Steak in einem lokalen Restaurant. (A/F)

14. Tag: Takayama / Do, 21.11.2019
Morgens besuchen wir den Bauernmarkt und den touristischeren Morgenmarkt und spazieren dazwischen durch die gut erhaltene Altstadt. In Takayama sind alle Sehenswürdigkeiten in Gehweite. Nachmittags haben wir frei zum Erkunden von Takayama oder Entspannen in den heißen Quellen unserer Unterkunft.  
Eine sehr schöne Möglichkeit wäre auch optional eine Radtour zu machen. Eine sehr entspannende Art diese ländliche Hida Region kennen zu lernen. (Fakultativ ca. €40 Rad- Miete für ca. 2 Stunden). (F)

15. Tag: Takayama - Matsumoto / Fr, 22.11.2019
Heute schicken wir wieder unser Gepäck weiter nach Nagano. Für eine Nacht packen wir ein kleines Übernachtgepäck. Mit dem Bus geht es in ca. 2,5h nach Matsumoto. In Matsumoto angekommen bringen wir unser Handgepäck ins Hotel und besichtigen das Schloss Matsumoto, das aus dem 16. Jh. stammt und eines von nur 12 original erhaltenen in ganz Japan ist. Die Wehranlage wird wegen ihres schwarzen Anstrichs auch "Krähenburg"  genannt. Abends wird das Schloss erleuchtet. Nach dem Mittagessen besuchen wir Narai. In 40min sind wir in der malerischen Poststadt. Gut 1,2km sind fast komplett im alten Stil erhalten. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt fühlt man sich in der Zeit zurück versetzt. Beim Rückweg kann man noch einen Blick in die kleinen Geschäfte und Kaffees mit zahlreichen regionalen Produkten und Spezialitäten werfen. (F)

16. Tag
: Matsumoto - Nagano - Ebisuko Feuerwerk - Festival  / Sa, 23.11.2019
Heute schlafen wir etwas aus. Um 10:00 geht es dann mit dem Ltd. Express Shinano in ca. 50min nach Nagano. Wir besuchen den Zenkoji Tempel, einen der wichtigsten Tempel Japans. Dort befindet sich die erste Buddha Statue, die nach Japan gebracht wurde. Im Gegensatz zu vielen anderen Städten entstand Nagano rund um den Tempel als "Tempelstadt" . Nach Besuch des Tempels haben wir Zeit in der Einkaufsstraße, die zum Tempel führt, für ein Mittagessen und zum Flanieren.  
Wir kehren dann in unser Hotel zurück haben etwas Zeit uns noch eine Jacke oder Pullover zu holen für das Haupt-Event des Abends, das Nagano Ebisuko Feuerwerks-Festival. Das Feuerwerk startet um 18:00 und dauert (mit kurzen Unterbrechungen) zwei Stunden! Während des Events kann man sich jedoch frei bewegen und an den zahlreichen Ständen mit Essen und warmen Getränken versorgen. Das Festival wurde seit 1899 bereits mehr als 110 Mal ausgeführt. In Japan finden Feuerwerke in der Regel im Sommer statt, das Nagano Ebisuko ist die große Ausnahme. Es heißt, dass die klare Luft für ein noch besseres Erlebnis sorgt. Bitte beachten Sie, dass die Temperatur nachts zwischen 10 bis 1°C (die bisher historisch tiefste Temperatur) betragen kann. Also packen Sie sich warm ein. (F)

17. Tag: Nagano - Yudanaka Onsen - Badende  Affen - Nagano  / So, 24.11.2019
Heute schicken wir unsere Koffer weiter nach Tokyo und packen ein letztes Mal ein Handgepäck für eine Nacht. Nach dem packenden Erlebnis des Vorabends geht es diesmal zurück zur Natur. Wir besuchen heute die berühmten badenden Affen von Jigokudani. In ca. 1h erreichen wir mit Bahn und Bus das kleine Dorf Shibu Onsen. Von dort sind es 20min mit moderatem Anstieg zu Fuß zum Affenpark. Die Affen sind frei lebend, kommen in der Regel allerdings vormittags in den Park um in dem speziell für sie angelegten Thermalbad zu entspannen. (Achtung dafür gibt es aber keine Garantie!)  Im Großen und Ganzen ignorieren sie die zahlreichen Besucher, jedoch sollte man einen gesunden Respektabstand halten. Vor allem Handys werden gerne gepackt, wenn man sie ihnen zu dicht unter die Nase hält. Zurück in Shibu Onsen haben wir etwas Freizeit für die Mittagspause. Wer möchte kann im Anschluss noch eines der zahlreichen öffentlichen Thermalbäder besuchen, um sich aufzuwärmen, bevor es wieder retour geht nach Nagano. (F)

18. Tag: Nagano - Nikko - Tokyo / Mo, 25.11.2019
Mit dem Shinkansen geht es heute Morgen mit ein Mal Umsteigen bis nach Utsunomiya (ca. 1h50). Hier wechseln wir in die Lokalbahn nach Nikko (ca. 40min). Nach einer Mittagspause besuchen wir den berühmten Toshogu Schrein, das Mausoleum des ersten Tokugawa Shoguns. Besonders sehenswert sind die zahlreichen bemalten Schnitzereien, die von den berühmten drei Affen ("Nichts böses hören, Nichts böses sprechen, Nichts böses sehen" ) bis hin zu einem schlafenden Kätzchen reichen. Danach besuchen wir den Taiyuinbyo Schrein, das Mausoleum des dritten Tokugawa Shoguns. Der Schrein ist deutlich weniger nach Aufmerksamkeit schreiend als der Toshogu Schrein, aber voller handwerklicher Meisterwerke. Nach einem Besuch der kaiserlichen Tamogawa Villa spazieren wir noch die Kanmangafuchi Schlucht entlang. Neben einem Wildbach finden sich dort 70 wettergegerbte Jizo-Buddha Statuen in einer Reihe. Danach heißt es Abschied nehmen von Nikko und es geht zurück nach Tokyo. Bei einem gemeinsamen Abendessen lassen wir unsere Erlebnisse noch einmal Revue passieren. (F, A)

19. Tag: Tokyo - Wien  / Di, 26.11.2019
Je nach Flugzeit noch Zeit für eigene Entdeckungen - danach Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Europa / Wien! (F)




19 Reisetage
Zuschlag Einzelzimmer  € 770,-
Zuschlag Kleingruppen (10-11 Personen) € 230,-    


ARR Reiseleitung: Christine Emberger & Japanologin Silvia Gronziewicz

Inkludierte Leistungen
+ Flug nach Tokyo / Wien ( inkl. Taxen)
+ Transfers lt. Programm: JR Pass 2. Klasse, SUICA-Karte, Bus-Pass Kanazawa, Bus-Pass Kyoto 2x, Bus Shirakawago & retour; Wassertaxi;
+ Gepäckstransfer (1 Gepäcksstück pro Person) zwischen den Großstädten;  
+ Ebisuko Feuerwerk - Spektakel;
+ Bootsfahrt;
+ 18 x Übernachtung in Mittelklassehotels auf Basis Doppelzimmer
+ Verpflegung wie tageweise angegeben (F=Frühstück/A=Abendessen)
+ Eintritte lt. Programm

Nicht inkludierte Leistungen
- Persönliche Ausgaben
- Trinkgelder
- Alkohol und Soft Drinks bei den Mahlzeiten
- Schließfächer für Trolleys auf den Bahnhöfen ( ca. € 4/ €5 pro Fach)  

Teilnehmer: 10 - 16 Personen

Ihre zusätzlichen ARR-Vorteile:
Frühbucher-Rabatt:
Sollten Sie diese Reise bis spätestens 6 Monaten vor Abreise buchen, gewähren wir Ihnen folgende Rabatte:

Reisegrundpreis über € 500,- / Rabatt von € 15,-
Reisegrundpreis über € 1.000 / Rabatt von € 30,-
Reisegrundpreis über € 2.000 / Rabatt von € 50,-
Reisegrundpreis über € 3.000 / Rabatt von € 75,-

Halbes Doppelzimmer: Die Aufzahlung auf ein Einzelzimmer kann oft ziemlich hoch sein. Als preisgünstige Alternative bieten wir Ihnen die Möglichkeit bis zu drei Monate vor Abreise ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Findet sich kein gleichgeschlechtlicher Mitreisender übernehmen wir 50% der Aufzahlung für das Einzelzimmer und Sie kommen in den Genuss der Alleinbenützung zum halben Preis.

Dies gilt nicht für Reisen, die von anderen Veranstaltern durchgeführt werden bzw. bei Reisen wo es ausdrücklich ausgeschlossen ist.

Diese ARR Sonderreise ist nur DIREKT bei ARR zu buchen!


WICHTIGE INFOS
:  

Shinkansen / Koffer / Trolley
Um flott in Japan zu Reisen hat sich der Shinkansen / Schnellzüge Landesweit etabliert!
Das Großgepäck wird separat transportiert und wir selbst werden immer wieder für 2 maximal 3 Nächte in einem kleinen Trolley das Notwendigste auf unseren Zugreisen mitnehmen.
Unsere Hotels liegen meist sehr nahe der Bahnhöfe.  
Bitte beachten Sie dass Sie selbst den Trolley ziehen müssen und einen Tagesrucksack bei sich haben werden. Es kann vorkommen, dass wir diesen Trolley am Bahnhof in ein Schließfach (ca. €4,-) geben und erst nach unseren Besichtigungen holen und zum Hotel gehen.  

Zimmergröße / Standard Doppelbett
Raumgröße ist in Japan purer Luxus! Stellen Sie sich daher auf kleine Zimmer ein. Getrennte Betten sind in Japan aufgrund der Zimmergrößen meist nicht üblich. Sollten Sie getrennte Betten wollen - bitte geben Sie uns Bescheid und wir werden unser Bestes geben dies zu reservieren. Eventuell kann ein Aufpreis dadurch entstehen.  

Verpflegung / Convenient Stores:
Essen / Getränke in Japan sind teuer  - aber auch abhängig von der Lokalwahl. Wir werden täglich von unserer Silvia (Japanologin) langjährige Reiseleiterin in Japan Tipps für Essenslokale bekommen - so, dass dies auch leistbar ist.  
Für die Zugfahrten hat sich bewährt bei kleinen Supermärkten direkt an den Bahnhöfen Getränke, Süßigkeiten, Fertiggerichte, Sandwiches zu kaufen - welche man während der Fahrt / Shinkansen verzehren kann.  

Gute Schuhe -  bringen Sie Gehfreudigkeit mit:
Japans Städte sind riesig - aber auch die Tempelanlagen und Gartenanlagen laden ein etliches zu Entdecken. Bitte unterschätzen Sie nicht, dass wir täglich einige Kilometer zu Fuß unterwegs sein werden.  
Auch die japanischen Bahnhöfe sind enorm groß aber gleichzeitig auch faszinierend für uns Europäer. Da wir selbst unser Kleingepäck mitführen müssen - empfehlen wir einen Leicht-Trolley (Handgepäcksgröße wie im Flugzeug) welchen man bequem zum Bahnhof/ Hotel ziehen kann.  


Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Japan 08.11.2019-26.11.2019 5870.00
 


< Zurück zur Übersicht

#*details*#
Reiseziele, Termine & Suche | Über uns | Katalog bestellen | Feedback | Reiselinks | Reisebedingungen | Aktuelle Termine

TRAVEL-forever Reisebüroges.m.b.H • ARR Natur- und Kulturreisen | Foto-Reisen • Kainzstraße 12/2, 3512 Mautern, Austria
Tel: +43 (0)2732 22312 • E-Mail: info@arr.at
BusProNet® Internet - © Gottfried Kuschick Software