Reisen

< Zurück zur Übersicht

Iran - Dasht-e Kavir




Expeditionsreise in die zentrale iranische Wüste

Von Isfahan führt unser Weg in die Dasht-e Kavir, in die zentrale Wüste Irans. Die lebensfeindliche Region mit ihrer bizarren landschaftlichen Schönheit, die sich wie ein abstraktes Kunstwerk präsentiert, ist unterteilt in mehrere, teils völlig unterschiedliche Wüsten. Wir erleben auf dieser Reise gleißend glitzernde Salzpfannen, aufragende Sanddünen, faszinierende Felslandschaften, dazu Palmengärten und Oasendörfer. Genächtigt wir teilweise inmitten der Wüste im Zelt und teilweise bei privaten Häusern in den Oasen. So erleben wir die iranische Gastfreundschaft und erfahren einiges über das Leben in und am Rande der Wüste.

1. Tag: Wien - Isfahan  
Flug von Wien nach Isfahan.

2. - 8. Tag: Isfahan - Dasht-e Kavir, die zentrale Wüste - Kuhpayeh / Isfahan  
Voraussichtlich frühmorgens Ankunft in Isfahan. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten machen wir uns direkt auf dem Weg in die zentrale Wüste, der "Großen Salzwüste" .  

Auf unserer Rundreise durch die zentrale Wüste des Irans gelangen wir zu den "Sanddünen der Geister"  - Rig-e Jin, ein großes Sanddünengebiet mit über 100 m hohen Dünen. Wir nächtigen inmitten der Dünen und können so die besonderen Lichtstimmungen am Abend und Morgen erleben.  
Einzigartig sind die großen Lehm- und Salzpfannen in diesem Teil der Wüste, nur unsere ortskundigen Fahrer kennen die Wege die hindurch führen. Unsere weitere Route führt durch ein felsiges Gebiet. Das Gestein schimmert in unterschiedlichen Farben, je nach den darin vorkommenden Mineralien.
Wir gelangen in kleine Oasenstädte am Rande der Wüste. Die alten Ortskerne sind einst aus Lehm gebaut worden, vieles davon ist verfallen, aber immer mehr Stadtmauern, Festungen und Häuser werden wieder renoviert und geben uns einen guten Eindruck von der traditionellen Lehm-Architektur. Typisch sind auch die charakteristischen Windtürme, die in den heißen Sommermonaten für Kühlung im Inneren der Häuser sorgen.
Weiter geht es in ein Wüstengebiet, Mesr genannt. Hier gilt es wieder einige Sanddünen-Felder zu queren, bevor wir in ein faszinierendes Gebirge gelangen. Eine beeindruckende Kulisse erwartet uns - Sanddünen die sich an Berghänge anlehnen und felsige Berghänge die in bunten Farben leuchten.
Auf der Weiterfahrt, vorbei an sehenswerten Erosionsformen, gelangen wir nochmals in ein weites Sanddünen-Gebiet.
Auf unserer Reise durch die Wüste nächtigen wir teils in Kuppelzelten inmitten wunderschöner Naturlandschaften, teils in - einfachen - Gästehäusern, die mit ihrem Ambiente und der überschwänglichen Gastfreundschaft der Iraner einen weiteren Aspekt dieser Reise ausmachen.
Unser iranisches Begleitteam verwöhnt uns bei den Campingtagen mit einfachen, aber köstlichen iranischen Speisen, während in den Gästehäusern manchmal auch iranische Spezialitäten serviert werden. Am Abend des 8. Tages nächtigen wir entweder in der stimmungsvollen Karanwanserei von Kuhpayeh  oder bereits in unserem traditionellen Hotel in Isfahan. (FMA)

9. Tag: Isfahan  
Die Reise lassen wir in der traumhaften Stadt Isfahan ausklingen. Der Tag steht zur freien Verfügung. Je nach Interesse kann man intensive Besichtigungen (Freitagsmoschee, Imam Moschee, Sheikh Lotfolla-Moschee, Ali Quapu, das armenische Jolfa-Viertel, einplanen oder sich einfach von der Atmosphäre der Stadt treiben lassen, stundenlang durch den überdachten Bazar der Stadt bummeln und sich zwischendurch in eines der vielen Teehäuser setzen.

10. Tag: Isfahan - Wien  
Voraussichtlich am frühen Morgen Rückflug nach Wien.


Programmänderungen vorbehalten!
Die Beschreibung gibt einen ungefähren Routenverlauf wieder. Durch behördliche Vorschriften oder wetterbedingt können Änderungen erforderlich sein.



10 Reisetage  
Zuschlag Einzelzelt € 70,-
Zuschlag Einzelzimmer in Isfahan (1 Nacht) € 50,-
Zuschlag bei Kleingruppe (5-7 Pers.) € 200,-


ARR-Reiseleitung

Inkludierte Leistungen
+ die angegebenen Flüge inklusive Taxen-, Flughafen- und Sicherheitsgebühren ab Wien
+ alle Besichtigungen und Fahrten laut Programm
+ bei den Wüstentagen Fahrt mit Geländefahrzeugen mit 3 Gästen/Fahrzeug
+ Nächtigung in Kuppelzelten (selber aufzustellen) und in lokalen Gästehäusern meistens in Doppelzimmern, in Ausnahmen teilweise auch Mehrbettzimmer; in den Gästehäusern sind keine Einzelzimmer verfügbar
+ Nächtigung in einem traditionellen Hotel in Isfahan
+ Verpflegung wie tageweise angegeben  
(F = Frühstück, M = Mittagessen, A =Abendessen)
+ ARR Reiseleitung und lokale Guides

Nicht inkludierte Leistungen
+ Visum (dzt. bei Einreise erhältlich, ca. € 95,-)

Teilnehmer: 5 - 12 Personen

Wichtig für Ihre Reise
Bitte beachten Sie die Bekleidungsregeln für Damen.  
Für die Besorgung des Visums ist ein Nachweis einer Reisekrankenversicherung erforderlich.


Ihr zusätzlicher ARR-Vorteil
Frühbucher-Rabatt:
Sollten Sie diese Reise bis spätestens 6 Monaten vor Abreise buchen, gewähren wir Ihnen folgende Rabatte:
Reisegrundpreis über € 500,- / Rabatt von € 15,-
Reisegrundpreis über € 1.000 / Rabatt von € 30,-
Reisegrundpreis über € 2.000 / Rabatt von € 50,-
Reisegrundpreis über € 3.000 / Rabatt von € 75,-

Diese Sonderreise ist nur direkt bei ARR buchbar!


Bezeichnung Termin Preis pro Person ab
Iran - Dasht-e Kavir 09.03.2019-18.03.2019 3320.00
 
Iran - Dasht-e Kavir 19.10.2019-28.10.2019 3320.00
 


< Zurück zur Übersicht

#*details*#
Reiseziele, Termine & Suche | Über uns | Katalog bestellen | Feedback | Reiselinks | Reisebedingungen | Aktuelle Termine

TRAVEL-forever Reisebüroges.m.b.H • ARR Natur- und Kulturreisen | Foto-Reisen • Kainzstraße 12/2, 3512 Mautern, Austria
Tel: +43 (0)2732 22312 • E-Mail: info@arr.at
BusProNet® Internet - © Gottfried Kuschick Software